Zu guter Letzt

Genre: Komödie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Shirley McLaine, Amanda Seyfried, Anna Heche, Thomas Sadoski, Joel Murray,…

Produzenten: Anne-Marie Mackay, Mark Pellington, Kirk D´Amico,…

Regisseur: Mark Pellington

 

Verleih: Tobis Film

Kinostart: 13.04.2017

 

Inhalt:

Harriet Lauler ist eine vormals äußerst erfolgreiche Geschäftsfrau, die sich bereits zur Ruhe gesetzt hat. Weiterhin möchte sie aber die Chefin sein und daher versucht sie alles und jeden um sie herum zu kontrollieren. Folglich beschließt sie, auch ihren eigenen Nachruf und damit ihre Geschichte zu schreiben oder besser gesagt schreiben zu lassen. Dafür beauftragt sie die junge Journalistin Anne Sherman, die den Nachruf verfassen soll. Allerdings fällt der erste Entwurf äußerst ernüchternd für Harriet aus. Aufgrund ihres autoritären Gehabes hat in ihrem Bekanntenkreis niemand ein gutes Wort über sie zu sagen. Bevor es zu spät ist, beschließt Harriet nun ihr Leben zu ändern. Anne hat keine andere Wahl, als ihr dabei Gesellschaft zu leisten. Als erste wichtige Aufgabe hat sie sich vorgenommen, sich mit ihrer Tochter Elizabeth zu versöhnen, zu der sie seit zehn Jahren keinen Kontakt mehr hat...

 

Kritik:

Zu guter Letzt“ ist eine liebevolle, aber auch humorvolle Geschichte über drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, sich aber trotzdem auf einer Wellenlänge befinden. Shirley McLaine und Amanda Seyfried sind zwei großartige Schauspielerinnen, die in der erstklassigen Komödie sehr gut miteinander harmonieren.

Es ist eine Geschichte, die humorvoll, spannend, aber auch einfühlsam erzählt ist!