Wie die Mutter, so die Tochter

Genre: Komödie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Juliette Binoche, Camille Cottin, Lambert Wilson, Catherine Jacob, Charlie Dupont,…

Produzenten: Camille Gentet,…

Regisseurin: Noémie Saglio

 

Verleih: Prokino Filmverleih

Kinostart: 14.09.2017

 

Inhalt:

Avril und ihre Mutter Mado sind zwar ein Herz und eine Seele, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Die 30-jährige Avril ist verheiratet, angestellt und lebt ihr Leben strikt nach Plan. Ihre Mutter jedoch durchlebt seit der Scheidung eine zweite Pubertät und liegt ihrer Tochter in jeglicher Hinsicht auf der Tasche. Mutter- und Tochterrolle sind komplett vertauscht und als sich die beiden Frauen dann auch noch zur gleichen Zeit schwanger unter einem Dach wiederfinden, ist der große Eklat unausweichlich. Avril kann sich ihre eigene Mutter genauso wenig als späte Mutter vorstellen, wie Mado inmitten ihres Jugendwahns bereit ist, erneut Mutter oder gar Großmutter zu werden.

 

Kritik:

Eine berührende und dabei ebenso komische wie tiefgründige Liebeserklärung an alle Mütter und Töchter – und ja, auch die Väter dieser Welt! - die auf gänzlich lebensbejahende Art zeigt, dass, ganz gleich wie unterschiedlich Mutter-Tochter-Beziehungen auch sein mögen, am Ende nur eines zählt: das unzertrennliche Band der Liebe, das alle verbindet.

Schon zu Beginn überzeugt der Film mit einem großartigen Soundtrack. Es ist ein hervorragender Film, der vollgepackt mit Humor, Romantik und ernsten Themen ist. Wer französische Filme mag, der sollte sich diese traumhaft schöne und romantische Komödie nicht entgehen lassen. Mit der spritzigen Komödie für alle Generationen macht Kino Spaß!