Verliebt in meine Frau

Genre: Romantikkomödie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Sandrine Kiberlain, Adriana Ugarte, Gérard Depardieu, Daniel Auteuil, Christina Crevillén,

Produzenten: Olivier Delbosc, Christine de Jekel

Regisseur: Daniel Auteuil

 

Verleih: Weltkino Filmverleih

Kinostart: 11.10.2018

 

Inhalt:

Als Daniel seinen alten Freund Patrick und dessen neue junge Freundin Emma leichtfertig zum Abendessen einlädt, ist seine Frau Sandrine alles andere als begeistert. Patricks Ex-Frau ist ihre beste Freundin und die Einladung der Neuen empfindet sie als Verrat. Als die Gäste eintreffen, scheinen sich ihre Befürchtungen zu bewahrheiten: Emma ist sehr attraktiv und nur halb so alt wie Patrick. Viel schlimmer jedoch ist die Reaktion ihres Mannes: Angesichts der jungen Dame geraten Daniels Fantasien völlig außer Kontrolle...

 

Kritik:

Mit Ironie und Augenzwinkern nimmt der unterhaltsame Film die gegensätzlichen Sichtweisen von Mann und Frau unter die Lupe. „Verliebt in meine Frau“ ist eine unterhaltsame, ausgelassene französische Geschlechterkomödie über die Liebe und über all ihre Facetten, aber nicht zuletzt auch über die traumhaft schönen Landschaftsaufnahmen, die bei französischen Filmen schon ein Highlight sind.

Die Träume und Gedanken beim Abendessen, quasi nach dem Motto „Was wäre wenn...“ erscheinen sehr real. Oft ist man am überlegen ob es sich gerade um die Gedanken oder Realität handelt.