Verachtung

Genre: Krimi, Thriller, Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Nikolaj Lie Kaas, Fares Fares, Johanne Louise Schmidt, Fanny Bornedal, Anders Hove, Elliott Crosset Hove, Clara Rosager, Nicolas Bro,...

Produzenten: Louise Vesth, Fabian Gasmia, Peter Aalbaek Jensen

Regisseur: Christoffer Boe

 

Verleih: NFP marketing+distribution

Kinostart: 20.06.2019

 

Inhalt:

In „Verachtung“ werden Carl Morck und sein Assistent Assad mit einem schaurigen Tatort konfrontiert: In einem verlassenen Apartment haben Handwerker drei mumifizierte Leichen gefunden – sie sitzen an einem gedeckten Tisch, an dem ein vierter freier Platz auf einen weiteren Gast wartet. Wer sind die Toten, und für wen ist der Platz bestimmt? Die Spur führt Morck und Assad zu einer Frauenklinik auf einer verlassenen Insel. Die grausamen Experimente, die hier an den Patientinnen durchgeführt wurden, sind ein dunkles Kapitel, das bislang als abgeschlossen galt. Doch Morck und Assad finden Hinweise, dass die Täter von damals immer noch am Werk sind – und sie haben nicht viel Zeit, um weitere Morde und Übergriffe zu verhindern...

 

Kritik:

Der Film wird zur besseren Verständigung u. a. in Rückblicken erzählt, so dass man auf der einen Seite sieht, was passiert ist, auf der anderen Seite die spannenden Ermittlungen erlebt. Der Thriller überrascht mit wunderschönen Landschaftsaufnahmen, aber zugleich auch mit schockierenden Aufnahmen.

Spannende und sehr fesselnde Ermittlungen um einen mysteriösen Tod und die Geschichte, die hinter dem Tod steht. Alle Schauspieler liefern großartige, aber auch berührende Leistungen. Der Film macht wütend auf Ärzte und Behörden und zeigt mal wieder wie schnell was in der Politik vertuscht wird. Allerdings hätte man bei dem Film eine Altersfreigabe von 16 beantragen sollen, da man bei dem Film auf alle Fälle darauf achten sollte, dass kleine Kinder diesen nicht zu Gesicht bekommen.