VENOM 2: Let there be Carnage

Genre: Action, Fantasy

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Tom Hardy, Woody Harrelson, Michelle Williams, Naomie Harris, Reid Scott, Stephen Graham, Peggy Lu, Sian Webber,...

Regisseur: Andy Serkis

Produzenten: Avi Arad, Tom Hardy, Kelly Marcel, Hutch Parker, Amy Pascal,…                                                 

 

Verleih: Sony Pictures Germany

Kinostart: 21.10.2021

 

Inhalt:

Reporter Eddie Brock versucht sich an das Leben mit dem Monster in ihm zu gewöhnen und versucht feste Regeln aufzustellen, was nicht so richtig gut funktioniert, aber keine Katastrophe ist. Katastrophal wird es allerdings, als im Gefängnis ein Teil seines superaggressiven Symbionten auf den psychopathischen Killer Cletus Kasady überspringt. Und der zu einem noch viel gefährlicheren Verbrecher wird, zu Carnage. Eddie alias Venom muss alle Kräfte und Bösartigkeiten mobilisieren, um es mit ihm aufzunehmen…

 

Kritik:

Er ist einer der bedeutendsten und komplexesten Charaktere aus dem MARVEL – Universum. Jetzt kommt Venom als der tödliche Beschützer zurück auf die große Leinwand. Verkörpert natürlich von keinem geringeren als Tom Hardy, der wieder einmal großartige Leistungen erbringt.

Wie zu erwarten, erwartet die Besucher ein spektakuläres Abenteuer mit sehr schöner, aber auch jeder Menge spannungsgeladener Musik, auf die man sich schon zu Beginn des Films freuen darf.

Hervorragende Aufnahmen und spektakuläre Verwandlungen sorgen für jede Menge Spannung und Unterhaltung. Besonders aber alle jüngeren Marvel Fans dürfen aufatmen, denn die Altersfreigabe wurde von 16 auf 12 herabgesetzt, so dass einem weiteren Familienausflug nichts weiter im Wege steht. Aber aufgepasst an alle Eltern, denn auch wenn die Altersfreigabe herabgesetzt wurde, so ist noch immer an die Vernunft zu appellieren, wirklich nur mit über 12-jährigen in das neue Abenteuer des Marvel-Helden zu gehen. Schließlich kommen etliche Momente in dem Film vor, vor denen sich die jüngeren fürchten könnten. Kinder bzw. Jugendliche im Alter von 14 Jahren haben auf alle Fälle ihren Spaß mit dem neuen MARVEL Helden!

Das neue VENOM Abenteuer ist sehr spannend, unendlich eklig und überzeugt nicht zuletzt mit einer großartigen Story. Großartige Story deshalb, weil es in der Geschichte nicht nur um Demütigung und unerfüllte Liebe geht, sondern auch um Freundschaft und Zusammenhalt. Verständlich, wenn man sein Leben lang immer nur gedemütigt wird oder man unglücklich verliebt ist, dass sich dies an der Psyche bemerkbar macht und man sich das dann irgendwann nicht mehr gefallen lässt und genau um diese Themen geht es in dem neuen Abenteuer.

Bei manchen Szenen könnte man den Film beinahe schon ins Horror-Genre einordnen, so eklig wie die Aliens da in manchen Situationen dargestellt sind, was aber wiederum für eine ausgezeichnete Maske spricht.

Es ist aber auch in gewisser Weise ein Liebesfilm, denn wie der Film so schön aussagt, „Wenn man jemanden liebt, liebt man die ganze Person mit allen Defiziten“, bekommt man beinahe Tränen in den Augen und wer auf die heimlichen Bemerkungen von VENOM achtet, dem wird sicherlich auch schnell aufgefallen sein, dass er, auf seine Art, auch sehr romantisch werden kann.

Alles in allem aber ein Film für Actionfans und Genre-Fans, denn die eigentlichen Zuschauer von VENOM sind nach wie vor die Fans von MARVEL und die wissen auch schon von Anfang an, ohne dass man ihnen was sagen muss, dass sie immer bis nach dem Abspann sitzenbleiben müssen, weil bei allen Filmen von MARVEL nach dem Abspann noch ein oder mehrere Szenen kommen. In diesem Fall kommt jedenfalls noch eine bedeutende Szene, die man auf alle Fälle gesehen haben muss…

Auf alle Fälle werden an dem Film nicht nur Fans von Marvel ihren Spaß haben, denn es ist ein großartiger, spannungsvoller Film mit jeder Menge Spannung, Humor und atemberaubenden Aufnahmen.