Träum weiter! Sehnsucht nach Veränderung

Genre: Dokumentation

FSK: ohne Altersbeschränkung

Erzählerin: Dagmar Menzel

Produzentin: Astrid Vandekerkhove

Regisseur: Valentin Thurn

 

Verleih: Alamode Film

Kinostart: 30.09.2021

 

Inhalt:

Es sind persönliche Revolutionen, mal größer, mal kleiner, die Joy, Van Bo, Line, Carl-Heinrich und Günther anzetteln. Denn sie haben sich in den Kopf gesetzt, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben und gängige Denkmuster zu durchbrechen. Während die eine davon träumt, dass ihre Kinder ohne Schule aufwachsen, möchte der andere zu den ersten gehören, die den Planeten Mars besiedeln. Sie sind Fantast*innen, Idealist*innen, Pionier*innen – und allen ist eines gemeinsam: Sie haben für sich entschieden, dass Selbstfindung nur dann funktioniert, wenn man Ziele nicht länger vor sich herschiebt und endlich den Mut aufbringt, seinen Traum zu leben. Die eigene Wirklichkeit ändern zu sollen, ist das eine. Und wahrscheinlich leichter gesagt, als getan. Doch loszulassen, zu sich selbst finden und seine Vision zu verfolgen, ist, wie sich schon bald zeigt, ein Weg, der nie zu Ende ist…

 

Kritik:

Die Vorbereitungszeit von gut drei Jahren hat sich wirklich gelohnt. Der Film überrascht immer wieder mit großer Nähe. Entstanden dabei sind ausdrucksstarke und sensible Portraits. In der Dokumentation geht es immer um den Spruch „Lebe deinen Traum!“ und wie ihn die Protagonisten umsetzen und mit Sinn erfüllen. Die Geschichte erzählt voller Optimismus von Mut und Lebensfreude und letztendlich stellt der Regisseur fest, dass viele Menschen nach echten Alternativen suchen. Nach Alternativen für sich selbst, aber auch für die Gesellschaft. „Träum weiter“ erzählt anhand von fünf Beispielen wie aufregend dieser Weg sein kann.

Ein wunderschöner und interessanter Film, in dem es darum geht, seine Träume zu verwirklichen. Wenn man z. B. davon träumt zum Mars zu fliegen, so soll man sich nicht davon abbringen lassen.

Sofern es sich bei den Träumen um reale Träume handelt, die sich auch umsetzen lassen, sollte man sich nicht abhalten lassen, seine Träume wahrwerden zu lassen.

Auf beeindruckende und unterhaltsame Weise thematisiert die Geschichte, dass jedes Land einen gewissen Raum für neue Ideen braucht.

Alles in allem ist es ein Film für alle, die gerne träumen. Die Welt verändert sich zwar nicht, lässt einen aber Spüren wie man sich in der Welt verändert.

Ein Film, der mit wunderschönen Ideen und Einfällen überzeugt!