Träum was Schönes - Fai bei Sogni

Genre: Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Bérénice Bejo, Valerio Mastandrea, Guido Caprino,…

Produzenten: Simone Gattoni, Beppo Caschetto,…

Regisseur: Marco Bellocchio

 

Verleih: Movienet

Kinostart: 17.08.2017

 

Inhalt:

Der sensible Junge Massimo hat mit gerade mal neun Jahren seine Mutter verloren. Auch als Erwachsener ist er noch nicht darüber hinweggekommen. Er begreift bis heute nicht, was damals, an jenem schicksalshaften Tag vor 40 Jahren, passiert ist. Er weiß nur, dass dieses Trauma sein Leben für immer verändert hat. Nicht nur das er die Welt auf Abstand hält, er meidet zudem auch persönliche Beziehungen und Bindungen aller Art. Die Liebe zu Elisa rüttelt ihn auf und lehrt ihn, dass er das Rätsel seiner Kindheit lösen muss, um einen sicheren Weg ins Leben zu finden...

 

Kritik:

Der Film erfreut mit einem wunderschönen und vor allem auch gefühlvollen Soundtrack, der sehr gut auch zu der Geschichte gewählt ist, die einen zu Tränen rührt und direkt ins Herz geht.

Früher war der Bösewicht, der die Kinder beschützt und ihnen Ratschläge gibt „Belphegor“. Heutzutage ist es „Darth Vader“. Beides sind Phantasiewesen aus Filmen... Der Humor in dem Film lockert die traurigen Momente ein wenig auf. Vor allem wurde aber auch die Trauer im Film und das Loslassen sehr gut interpretiert. Alles in allem ein sehr interessanter, gefühlvoller und trauriger Film, der für beste Unterhaltung sorgt.