Tom & Jerry

-Ein tierisch turbulenter Kinospass-

Genre: Animation, Komödie, Familie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Chloe Grace Moretz, Michael Pena, Colin Jost, Rob Delaney, Pallavi Sharda, Jordan Bolger, Patsy Ferran, Ken Jeong, Camilla Rutherford,…

Synchronstimmen: Frank Welker, Nicky Jam, Bobby Cannavale, Lil Rel Howery, Brian Stepanek,…

Produzenten: Christopher DeFaria, Adam Goodman, Tim Story, Sam Register,…

Regisseur: Tim Story

 

Verleih: Warner Bros. GmbH

Kinostart: 12.08.2021

 

Inhalt:

Jerry zieht in das vornehmste Hotel New Yorks ein – und zwar ausgerechnet einen Tag bevor dort die prächtigste Hochzeit des Jahrhunderts stattfinden soll. Der verzweifelten Hochzeitsplanerin bleibt nichts anderes übrig, als Tom zu engagieren, um den ungebetenen Gast loszuwerden. Dem anschließenden Katz-und-Maus-Spiel droht ihre Karriere, die Hochzeit und möglicherweise das Hotel selbst zum Opfer zu fallen. Doch schon bald taucht ein noch größeres Problem auf: ein teuflisch ehrgeiziger Mitarbeiter, der sich gegen alle drei verschwört…

 

Kritik:

„Tom & Jerry“ entfacht eine der herzlichsten Feindschaften der Filmgeschichte immer wieder aufs Neue… Dieses Mal hat sich der Regisseur an eine spektakuläre Mischung aus klassischem Animations- und Realfilm gemacht, in dem die beiden beliebten Charaktere vollkommen neue Wege gehen und dazu gezwungen sind, das Undenkbare zu tun, nämlich ihre Feindschaft begraben und zusammenarbeiten, um die missliche Lage zu bereinigen. Ob das gut geht und vor allem wie lange? Das erfahrt ihr selbstverständlich nicht an dieser Stelle. Dazu müsst ihr ins Kino gehen und Euch das herrlich unterhaltsame und tierisch durchgeknallte Abenteuer selbst anschauen.

Ein wenig wehmütig ist es jedoch schon, dass der Soundtrack nicht von Udo Jürgens ist. Am Ende erklingen zwar Töne aus „Vielen Dank für die Blumen“, aber leider nicht die Version von Udo Jürgens, der ja eigentlich mit „Tom & Jerry“ verbunden ist.

Ansonsten aber ein rundum gelungener Spaß für die ganze Familie mit temporeicher Musik, die auf eine unterhaltsame Geschichte trifft.

Durch den Film wird ausgesagt, dass jeder eine Chance verdient hat und dass es nicht auf die beste Qualifikation ankommt. Ganz gleich ob mit hoch qualifiziertem Lebenslauf und wer weiß wieviel Erfahrung oder ohne. Es kommt auf die wahren Werte eines Menschen an und ob man für den Job geeignet ist. Leider schauen die Arbeitgeber hier immer noch durch eine rosarote Brille, denn für sie zählt nur eines: Jung, aber 20 Jahre Berufserfahrung…

Ganz gleich woher man kommt, was man ist und hat, alle Menschen sind gleich und haben auch dieselben Chancen verdient.

Natürlich kommen Themen wie Mut, Zusammenhalt und Intrigen genauso wenig zu kurz wie Hilfsbereitschaft, so dass es nicht nur ein unterhaltsamer Familienspaß, sondern auch zugleich noch ein lehrreicher ist.

Der Film präsentiert die wohl verrückteste Hochzeit, die man sich vorstellen kann. Die Animationen sind wohl ein wenig seltsam, wenn man noch die alten Geschichten aus dem Fernsehen mit den liebevollen Zeichnungen im Kopf hat, aber das ist dann wohl das geringste Problem. Ansonsten ist es nämlich ein rundum gelungenes Abenteuer aus einer Mischung aus Animation- und Realfilm, dass man sich nicht entgehen lassen darf.

Nicht zuletzt ist die Geschichte auch noch, bis in die Nebenrollen hervorragend besetzt und brilliert nicht nur mit Chloe Grace Moretz und Michael Peno in den Hauptrollen, wobei ja die eigentlichen Hauptrollen des Films nach wie vor „Tom & Jerry“ sind, ohne die es keinen Film gäbe und die wieder einmal perfekt miteinander harmonieren, ganz gleich ob als Freunde oder Feinde, denn wie heißt es so schön: „Beste Feinde – Schlimmste Freunde“…