Tal der Skorpione

Genre: Action

FSK: ab 18 Jahren

Darsteller: Ralf Richter, Martin Semmelrogge, Claude-Oliver Rudolph, Mathieu Carriére, Curd Berger, Patrick Roy Beckert, Elena Carriére, Micaela Schäfer, Thomas Kercmar, Anouschka Renzi,…

Produzenten: Patrick Roy Beckert, Thomas Kercmar

Regisseur: Patrick Roy Beckert

 

Verleih: Busch Media Group

Kinostart: 20.06.2019

 

Inhalt:

Tal der Skorpione“ erzählt von einem gnadenlosen Spiel in der Wildnis, wo kriminelle Psychopathen gegeneinander ums Überleben kämpfen müssen. Urheber dieses Gladiatorenkampfes sind die größenwahnsinnigen Wissenschaftler Gebrüder Ribbeck, die aus den Genen des Siegers einen Übermenschen klonen wollen. Zufällig findet sich auch der Polizist Kamarowski im „Tal der Skorpione“ wieder und ist gezwungen, den Kampf gegen seine bis an die Zähne bewaffneten Kontrahenten aufzunehmen...

 

Kritik:

Tal der Skorpione“ ist eine abenteuerliche, actiongeladene und vor allem aber auch kurzweilige Reise voller schwarzem Humor, Action, Blut und derben Sprüchen. Großartige und vor allem auch professionell besetzt mit erstklassigen Schauspielern wie Martin Semmelrogge, Ralf Richter, Mathieu Carriére und Claude-Oliver Rudolph.

In der Botschaft geht es u. a. um Zusammenhalt und Mut aber auch um Rassismus und einen Abenteuer Trip. Wohlstand ist nicht alles. Auch solche Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, haben es verdient zu leben. Das ist noch lange kein Grund, dass man solche Menschen abschießt. Die Botschaft, in der es um Armut und Reichtum geht, ist gut gewählt.

Es geht um Erniedrigung und ums Einschüchtern. Der Humor kommt trotz Spannung und Dramatik auch nicht zu kurz. Zur Thematik des Films zählt auch Rassismus und Selbstverteidigung. Alles in allem ein großartig inszenierter und sehr spannender Abenteuertrip mit hochkarätiger Besetzung und erstklassigen darstellerischen Leistungen.