Sympathisanten - Unser Deutscher Herbst

Genre: Dokumentation

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Margarethe von Trotta, Volker Schlöndorff, Peter Schneider, René Böll, Marius Müller-Westernhagen, Daniel Cohn-Bendit, Karl-Heinz Dellwo, Christof Wackernagel,…

Produzenten: Amelie Latscha, Felix Moeller

Regisseur: Felix Moeller

 

Verleih: NFP marketing & distribution

Kinostart: 24.05.2018

 

Inhalt:

In „Die Sympathisanten – Unser Deutscher Herbst“ kombiniert Felix Moeller einzigartige zeitgenössische Dokumente und intensive Gespräche mit Zeitzeugen und versucht, die Frage zu beantworten, wie es zu so einer polarisierenden und aggressiven Stimmung in der Bundesrepublik der 1970er Jahre kommen konnte, wie eine radikale kleine Gruppe wie die RAF (Rote Armee Fraktion) so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte – und wieso die sogenannten Sympathisanten zwischen die Fronten von RAF und Staat gerieten.

Mit zahlreichen Filmausschnitten und Archivmaterial sowie Margarethe von Trottas Tagebüchern (von ihr selbst gelesen), die sich als roter Faden durch den Film ziehen, entfaltet sich eine emotional bewegende Geschichte zwischen Privatheit und Politik vor größerem zeitgeschichtlichen Hintergrund. Dieser außergewöhnliche Dokumentarfilm beleuchtet – genau 20 Jahre nach der Selbstauflösung der RAF – ein kaum bekanntes Kapitel unserer Geschichte, als aus einem Kampf für eine gerechtere Gesellschaft Sympathien für eine militante Bewegung entstanden, die vor Mord nicht zurückschreckte und ihre einstigen Ideale und Utopien verriet...

 

Kritik:

Sympathisanten – Unser Deutscher Herbst“ ist nicht nur eine sehr persönliche Annäherung an eine aufwühlende und aufgewühlte Zeit, die in den gewalttätigen Deutschen Herbst 1977 mündete, der sich im vergangenen Jahr zum 40. Mal jährte, es ist auch eine Familiengeschichte, eine Filmgeschichte und nicht zuletzt ein Gesellschaftsporträt...

Es ist ein noch immer stark nachwirkendes Kapitel bundesdeutscher Nachkriegsgeschichte, das mit dem Selbstmord der RAF-Gründer seinen traurigen Höhepunkt fand und die Republik in eine Krise stürzte. Der Film ist schon längst überfällig. Lange hat man auf eine solch beeindruckende und zugleich einfühlsame Verfilmung dieser Zeit gewartet, die diese aufregende Zeit wieder aufleben lässt. Der Film macht neugierig, nachdenklich und wütend und unterhält musikalisch mit Punk- und Deutschrock-Klängen.

 

 

Fotos von der Premiere im City Kino in München gibt es hier http://future-image.de/searchresult.html?event=1&suche=Filmpremiere++Sympathisanten+-+Unser+Deutscher+Herbst++in+M%C3%BCnchen &daterange=2018-05-24+bis+2018-05-24 !