Sunset

Genre: Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Juli Jakab, Vlad Ivanov, Evelin Dobos, Marcin Czarnik, Judit Bárdos, Benjamin Dino, Balázs Czukor, Christian Harting, Susanne Wuest,…

Produzenten: Gábor Sipos, Gábor Rajna

Regisseur: László Nemes

 

Verleih: MFA+FilmDistribution e. K.

Kinostart: 13.06.2019

 

Inhalt:

Das Hutmachergeschäft Leiter ist nicht nur bekannt für seine außergewöhnlichen Kreationen, sondern auch ein Ort großer Träume. Zumindest für die junge Iris Leiter, die 1913 nach Budapest kommt, um in dem Laden als Hutmacherin anzufangen, der einst ihren Eltern gehörte und in dem sie ihr Leben verloren hat. Der jetzige Inhaber Oskar Brill weist jedoch die junge Frau ab. Aber Iris hat nicht vor, Budapest zu verlassen. Beharrlich macht sie sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur, das sie nicht nur zu einem gewissen Kalman Leiter, sondern auch bis in die höchsten Kreise der österreichisch-ungarischen Gesellschaft führt...

 

Kritik:

Nemes schildert die Geschichte seiner jungen Heldin in fein komponierten Bildern und mit einem virtuosen Gespür für die flirrend-dekadente Atmosphäre vor dem ersten Weltkrieg.

„Modern trifft traditionell“ - Ein wunderschöner historischer Film, der in eine einfühlsame Geschichte verpackt ist. Im Fokus der historischen Geschichte stehen Arroganz und Intrigen. Die Kaiserin Elisabeth (Sissi) ist ebenfalls Thema der Geschichte, die sicherlich auch für „Sissi“ Fans interessant sein dürfte.

Alles in allem ein beeindruckender und einfühlsamer Film bzw. eine berührende Geschichte über eine bewundernswerte Frau. Spannend und fesselnd mit großartigen Schauspielern, die alle sehr authentisch spielen, besetzt. Besonders hervorzuheben sind aber natürlich die großartigen Leistungen von Susanne Wuest als Erzherzogin.

Ein besonderes Highlight in dem Film sind aber nicht zuletzt die wundervollen Kleider und die Kulisse mit den Kutschen, durch die der Film so authentisch und natürlich erscheint.

Spannend erzählt und mit einem klassischen Soundtrack abgerundet.

Abschließend bleibt noch anzumerken, dass es ein Film ist, bei dem „Historie auf Moderne und Arroganz auf Macht und Intrigen“ treffen.