SIBERIA

Genre: Drama, Experimentalfilm

FSK: ab 16 Jahren

Darsteller: Willem Dafoe, Dounia Sichov, Simon McBurney, Cristina Chiriac, Valentina Rozumenko, Daniel Giménez Cacho, Phil Neilson, Fabio Pagano, Anna Ferrara, Laurentio Arnatsiaq, Ulrike Willenbacher,...

Produzenten: Marta Donzelli, Gregorio Paonessa, Philipp Kreuzer, Jörg Schulze,…

Regisseur: Abel Ferrara

 

Verleih: Port au Prince Pictures GmbH

Kinostart: 02.07.2020

 

Inhalt:

Clint ist ein vom Leben gezeichneter Mann. Um endlich seinen inneren Frieden zu finden, hat er sich in eine einsame Hütte in den verschneiten Bergen zurückgezogen. Dort betreibt er ein kleines Café, in das sich nur selten Reisende oder Einheimische verirren. Aber selbst in der Abgeschiedenheit findet Clint keine Ruhe. Eines schicksalhaften Abends bricht er mit seinem Hundeschlitten auf, getrieben von der Hoffnung, sein wahres Ich zu finden. Eine Reise durch seine Träume, Erinnerungen und Fantasien beginnt...

 

Kritik:

Die poetische, filmische Reise eine Mannes in sein eigenes Unterbewusstsein – das ist Siberia. Regisseur Abel Ferrara schickt die Zuschauer mit diesem experimentvollen Filmprojekt auf eine moderne Odyssee.

Die traumhaft schönen Landschafts- und Gebirgsaufnahmen von Südtirol lockern den relativ straffen Abenteuerfilm ein wenig auf. „Siberia“ ist eine sehr ehrliche und zugleich realitätsnahe, aber auf der anderen Seite doch ziemlich verwirrende Geschichte über das Leben in der Wildnis, dass man sich in etwa so vorstellt.

Alles in allem eine wunderschöne, aber zugleich auch romantische Erzählung. Besonders schön mit anzusehen sind auch die Aufnahmen der Schlittenfahrt mit den Huskys durch Schnee und Eis.

Es ist ein wunderschöner Film, in dem es ums Überleben in der Wildnis geht.

In dem großartig inszenierten Abenteuerfilm schickt der Regisseur den Hauptdarsteller Clint auf eine mystische Odyssee durch bildgewaltige Landschaften. Der Hauptdarsteller ist bestens gespielt von keinem geringeren als Willem Dafoe. Der Film zeigt aber nicht nur traumhaft schöne Aufnahmen sondern auch teils recht heftige Rückblicke aus der Vergangenheit.