Señora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

Genre: Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Paulina Garcia, Claudio Rissi,…

Produzenten: Eva Lauria, Alejo Crisóstomo,…

Regisseure: Cecilia Atán, Valeria Pivato

 

Verleih: Arsenal Filmverleih

Kinostart: 30.11.2017

 

Inhalt:

Die knallroten Turnschuhe sollen Teresa in der steinigen Wüste ein wenig mehr Halt geben. Lange hat sie kein Geschenk mehr bekommen, das von Herzen kommt. Und noch länger kein ernst gemeintes Kompliment.

Seit Jahrzehnten arbeitet Teresa als Hausmädchen für eine Familie in Buenos Aires. Als die Familie ihr Haus verkaufen muss, ist Teresa gezwungen, eine Arbeitsstelle im 700 Meilen entfernten San Juan anzunehmen. Obwohl sie nicht gerne reist, macht sie sich auf den langen Weg durch die steinige argentinische Wüste. Bei ihrem ersten Zwischenstopp im Land der wundersamen „Heiligen Correa“ verliert sie ihre Reisetasche mit all ihren Habseligkeiten. Durch diesen Zwischenfall lernt sie den ebenso charmanten wie undurchschaubaren fahrenden Händler El Gringo kennen, der ihr als Einziger helfen kann, ihre Tasche und ihren Seelenfrieden wiederzufinden. Was wie das Ende ihrer Welt schien, erweist sich als ihre Rettung...

 

Kritik:

Die unterhaltsame Romanze lebt von leisen Tönen, hübschen Bildern (wie man es von Spanien gewöhnt ist) und einem Leinwand präsenten Duo, das in der Wüste sein Leben und die Liebe neu entdeckt.

Es ist ein traumhaft schöner und herzerwärmender Film mit wunderschönen Aufnahmen und einem berührenden Soundtrack.

Eine Geschichte, in der es um den Glauben geht, aber auch um eine ernstzunehmende, aber keine sexuelle, Liebesgeschichte. Da kann sich manch ein deutscher oder amerikanischer Filmemacher ein Beispiel nehmen. Während es in einem amerikanischen Film schnell um Sex geht, wird die Liebe in dieser herzerwärmenden, spanischen Geschichte langsam aufgebaut.

Der Film bietet eine unterhaltsame und humorvolle Geschichte, soll aber auch zum Nachdenken anregen!