Schwarze Milch 

Zwei Frauen - Ein Leben

Genre: Drama, Familie

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Uisenma Borchu, Gunsmaa Tsogzol, Terbish Demberel, Franz Rogowski, Borchu Bawaa,

Produzenten: Sven Zellner, Thomas Burnhauser,...

Regisseurin: Uisenma Borchu

 

Verleih: Alpenrepublik Filmverleih GmbH

Kinostart: 23.07.2020

 

Inhalt:

In der mongolischen Wüste Gobi verbringen zwei Schwestern die ersten Jahre ihrer Kindheit gemeinsam, dann werden sie getrennt. Die Eine wächst in Deutschland auf, während die Andere in der Mongolei bleibt und dort das traditionelle Leben der Nomaden lebt. Doch auch noch Jahre später sehnen sich die beiden Schwestern nacheinander. Es kommt zu einem emotionalen Wiedersehen in der Wüste. Zwei Welten treffen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zwei Menschen, die einander brauchen, aber nicht wissen, wie sie miteinander umgehen sollen. Wird die frühere Vertrautheit die Kluft überwinden können? Es ist eine Suche nach Anerkennung und Liebe, manifestiert als Kampf der Kulturen...

 

Kritik:

„Schwarze Milch“ erzählt die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach ihren Wurzeln, einer Reise in ein fremd-vertrautes Land, einer Entdeckungsreise zu sich selbst. Bei dem Film handelt es sich um ein fast dokumentarisches Bild des Lebens von Nomaden in der Wüste, aber zugleich auch ein visuell und erzählerisch außergewöhnlicher Spielfilm, ein Werk der Kunst mit wunderschönen Aufnahmen. Die Geschichte reflektiert aber nicht nur die Rolle der Frau, sondern auch den Umgang des Menschen mit sich selbst und mit der Natur. Großartige Aufnahmen in der Wüste werden garantiert von der beeindruckend erzählten Geschichte über das Leben in der Mongolei überzeugen.

Die Botschaft, in der es um Tradition und Brauchtum geht, wird in der Geschichte auch sehr gut und überzeugend übermittelt.

Alles in allem ein wunderschöner Film über das Leben zweier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein können und beim ersten Aufeinandertreffen nach langer Zeit nicht wissen, wie sie miteinander umgehen sollen.

Ein Film, in dem es auch um die Suche nach der eigentlichen Heimat und nach sich selbst geht.