Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Genre: Familie, Abenteuer

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Arsseni Bultmann, Alexandra Maria Lara, Sam Riley, Friedrich Mücke, Jördis Triebel, Ralph Caspers, Bjarne Mädel, Melina Mardini,…

Regisseur: Wolfgang Groos

Produzenten: Björn Vosgerau, Uwe Kolbe, Kristina Löbbert,…

 

Verleih: Studiocanal

Kinostart: 01.12.2016

 

Inhalt:

Der 11-jährige Tobbi Findteisen denkt sich die ungewöhnlichsten Erfindungen aus… Als eines Tages der kleine Roboter Robbi, der beim Absturz seines Raumschiffes von seinen Roboter-Eltern getrennt wurde und sich nun auf die Suche nach ihnen machen muss, vor den Füßen von Tobbi gelandet ist, tüfteln die beiden zusammen ein Gefährt das zugleich fliegen, schwimmen und fahren kann: Ein Fliewatüüt!

Inzwischen ist aber auch der skrupellose Sir Joshua und dessen Superagenten Brad Blutbad und Sharon Schalldämpfer dem Roboter auf den Fersen. Sie möchten ihn für ihre eigenen Zwecke nutzen. Wozu aber die besten Freunde der Welt fähig sind, dass sollten selbst die klügsten Superagenten nicht unterschätzen…

 

Kritik:

Mit „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ hat Wolfgang Groos einen Klassiker für die heutige Zeit geschaffen. Ein unterhaltsamer Film, der ganze Generationen begeistern wird. Die jüngsten werden sicher an dem kleinen Roboter Gefallen finden, etwas Ältere werden von den Erfindungen des 11-jährigen begeistert sein. So sehr sogar, dass sie gleich selbst etwas erfinden wollen und alle anderen werden an der Geschichte sicherlich toll finden, dass es um ehrliche Freundschaft und Zusammenhalt geht. Früher war es E. T., der in den Kinderzimmern zu finden war, heute wird es garantiert der neue kleine Held Robbi sein, der in den Köpfen der Kleinen herumspukt. Sprüche wie „Chemieexperimente mit Pups nach Linsensuppe“ oder ähnliche werden garantiert die kleinen und großen Zuschauer zum Lachen bringen, aber sicherlich hat der Film auch jede Menge Szenen, die zum Nachdenken anregen.

Das Familienabenteuer ist genauso spannend wie es humorvoll ist!

Ein Mensch braucht Liebe, er braucht aber auch Gefühle und Freunde. In dem Film geht es um genau diese Eigenschaften. Ein Leben ohne Freunde macht keinen Spaß, denn wer Freunde hat, kann mit ihnen etwas unternehmen, ein Eis essen gehen oder einfach nur rumtoben und Quatsch machen.

Es ist ein unterhaltsamer Film, der mit jeder Menge Humor beweist wie wichtig Freunde und Gefühle sind!