Rebellinnen - Leg´ Dich nicht mit ihnen an!

Genre: Komödie

FSK: ab 16 Jahren

Darsteller: Cécile de France, Yolande Moreau, Audrey Lamy, Simon Abkarian, Samuel Jouy, Béatrice Agenin,...

Produzent: Matthieu Tarot

Regisseur: Allan Mauduit

 

Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

Kinostart: 11.07.2019

 

Inhalt:

15 Jahre lebte die Provinz-Schönheitskönigin Sandra an der Cote d´Azur, jetzt kehrt sie nach Nordfrankreich zurück und zieht wieder bei ihrer Mutter ein. Arbeit findet die Ex-Miss in der ortsansässigen Fisch-Konservenfabrik und unter den Kolleginnen auch gleich zwei neue Freundinnen – die einsame, aber scharfzüngige Hausfrau Nadine und Marilyn, eine hysterische, alleinerziehende Mutter. Weniger gut kommt sie mit ihrem Chef zurecht, der immer wieder zudringlich wird, bis sie ihn eines Tages, als sie sich mal wieder zur Wehr setzen muss, aus versehen tötet. Während die drei Freundinnen noch überlegen, was nun zu tun ist, stoßen sie im Schließfach des Toten auf eine Tasche voller Geld. Spontan beschließen sie, den unerwarteten Reichtum unter sich aufzuteilen. Ein todsicherer Plan? Kann man so sagen. Denn plötzlich ist ihnen nicht nur die Polizei auf den Fersen, sondern auch ein örtlicher Gangster und die belgische Unterwelt...

 

Kritik:

Eine wundervolle französische Komödie mit einer tollen Story, einem großartigen Soundtrack und jeder Menge Spannung und Unterhaltung. „Rebellinnen – Leg´ Dich nicht mit ihnen an!“ ist eine warmherzige, schwarzhumorige Komödie, in der drei Freundinnen im Mittelpunkt stehen und die allen beweisen, dass es auch noch echte Frauenpower im Leben gibt.

Der Film sagt auch aus, dass, wenn man immer nur vom Pech verfolgt ist, auch mal eine Glückssträhne haben kann.

Es ist nicht nur eine wundervolle, aber auch zugleich dramatische Komödie mit einer tollen Botschaft, in der es u. a. um Habgier geht. Alles in allem ist es aber ein großartiger, französischer Film voller Spannung, Humor und einer ernsten, aber dennoch tollen Thematik. Alltägliche Themen wie Arbeitslosigkeit, Armut und Mietschulden treffen auf eine Geschichte voller Humor und Spannung. Bildung spielt in der Geschichte ebenfalls eine bedeutende Rolle, denn trotz der Botschaft des Films, man soll keiner Frau vertrauen, dann ist man verloren“, ist es ein sehr unterhaltsamer, aber auch spannender Film mit großartiger Besetzung und einem authentischen Blick auf die nordfranzösische Provinz mit einer Liebeserklärung an die wunderschöne Landschaft.

Der Drahtseilakt zwischen provokantem Thriller á la Tarantino und feministischer, politisch unkorrekter Comedy voll Charme und Esprit überzeugt auf ganzer Linie.