Moonlight

Genre: Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Alex R. Hibbert, Ashton Sanders, Trevante Rhodes, Mahershala Ali, Naomie Harris, Andre Holland,…

Produzenten: Adele Romanski, Dede Gardner, Jeremy Kleiner, Andrew Hevia, Veronica Nickel,…

Regisseur: Barry Jenkins

 

Verleih: DCM Filmdistribution

Kinostart: 9.03.2017

 

Inhalt:

Moonlight“ ist die berührende Geschichte von dem jungen Chiron, der in Miami fernab von jeglichem Glamour aufwächst. In dem Film werden entscheidende Momente aus dem Leben von Chiron gezeigt, die von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter reichen. In den Momenten entdeckt er sich selbst, kämpft für seinen Platz in der Welt, findet seine große Liebe und verliert sie wieder. Moonlight ist ein einzigartiges Stück Kino über persönliche Augenblicke und Menschen, die uns prägen und den Schmerz der ersten Liebe, der ein Leben lang nachhallen kann...

 

Kritik:

Moonlight“ ist eine einfühlsame Coming of-Age Geschichte, mit der der Regisseur beweist, dass er die Magie und Elektrizität moderner Gefühle auf die Leinwand bringen kann. Ein Film, der sehr dramatisch über das Leben eines Jugendlichen erzählt wird. Es ist wirklich sehr schlimm, mit anzusehen, wenn einer nicht weiß wohin er gehört, weil sich die eigene Mutter nicht um einen kümmert. Meistens ist es so, wie auch in diesem Film, dass die Unschuldigen bestraft werden und die anderen mit einem blauen Auge davonkommen.

Soundtrack und darstellerische Leistungen sind einzigartig und unheimlich gefühlvoll wiedergegeben. Da kommen einem fast die Tränen, wenn man so etwas mit ansehen muss. Der Oskar für die Leistungen im Film ist zurecht verdient!