MIRAI - Das Mädchen aus der Zukunft

Genre: Animation, Drama, Familie

FSK: ab 6 Jahren

Synchronsprecher: Peggy Pollow, Julia Meynen, Fabian Oscar Wien, Nadine Heidenreich, Florian Clyde, Nina Herting, Matti Klemm, Linus Drews,…

Produzenten: Yuichiro Saito, Takuya Ito, Yuichi Adachi, Genki Kawamura,...

Regisseurin: Mamoru Hosoda

 

Verleih: AV Visionen Filmverleih

Kinostart: 30.05.2019

 

Inhalt:

Kun, ein kleiner Junge, genießt seine glückliche Kindheit, bis seine kleine Schwester Mirai geboren wird. Da Mirai nun die gesamte Aufmerksamkeit der Eltern bekommt, wächst in Kun die Eifersucht und er zieht sich immer mehr zurück. Im Garten, in dem er gerne Unterschlupf sucht, wächst ein magischer Familienbaum. Kun wird plötzlich in eine fantastische Welt katapultiert, in der Vergangenheit und Gegenwart zusammenlaufen. Er begegnet verschiedenen Verwandten zu unterschiedlichen Lebensabschnitten: seiner Mutter als keines Mädchen; seinem Urgroßvater als tatkräftiger, junger Mann und seiner kleinen Schwester als Teenagerin...

 

Kritik:

Durch das Abenteuer von „Mirai“ gelingt es Kun, seine eigene Geschichte zu entdecken. Es ist ein Film, der besonders Eltern Mut macht. Ein Film, der kleinen und großen Fans Mut macht. Eine wunderschöne Geschichte über Familienzuwachs, Geschwister, aufräumen und Eifersucht.

Liebevolle Zeichnungen mit jeder Menge Liebe im Detail und der Botschaft, dass auch ein großes Geschwisterchen Liebe und Geborgenheit braucht und in den Arm genommen werden möchte, wird gut übermittelt.

Der Film dient aber auch als Lehrmaterial für alle Kinder, die gerade dabei sind, ihre ersten Schritte beim Fahrradfahren zu machen. Die Thematik des Films übermittelt auch, dass man immer nach vorne schauen soll, nicht zurück, denn das Leben geht weiter. Es geht aber auch um Mut und ums überwinden von Ängsten.

Wunderschöne gezeichnete Bilder und eine zu Tränen rührende Geschichte, in der die Botschaft von Geschwisterliebe, Konflikten, Mut und vom Erwachsenwerden sehr gut übermittelt wird.