Marie Curie

Genre: Biografie, Drama

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Karolina Gruszka, Arieh Worthalter, Charles Berling, André Wilms, Samuel Finzi, Iza Kuna, Malik Zidi, Marie Denarnaud, Daniel Olbrychski, Sabin Tambrea,…

Regisseurin: Marie Noelle

 

Verleih: NFP marketing & distribution

Kinostart: 01.12.2016

 

Inhalt:

1903 erhält die Wissenschaftlerin Marie Curie als erste Frau gemeinsam mit ihrem Mann Pierre den Nobelpreis für Physik. Nur kurze Zeit später, mit gerade Mitte dreißig und als junge Mutter zweier Kinder, verliert sie Pierre durch einen tragischen Unfall. Dennoch geht sie ihren Weg unerschütterlich weiter, setzt in einer von Männern dominierten Welt ihre gemeinsamen Forschungen alleine fort und erhält als erste Frau einen Lehrstuhl an der Pariser Sorbonne. Als sie sich dann, nach einer langen Zeit der Trauer um ihren geliebten Mann, in den verheirateten Wissenschaftler Paul Langevin verliebt und sich auf eine Affäre mit ihm einlässt, löst sie einen heftigen Skandal aus. Denn just in dem Moment, als ihr der zweite Nobelpreis zuerkannt werden soll und die ehrwürdige Académie des sciences über die Aufnahme Marie Curies in ihren Kreis berät, klagt sie die Pariser Presse – auch auf Betreiben von Pauls rachsüchtiger Ehefrau – öffentlich als Ehebrecherin an. Im vollen Glanze ihres Ruhms wird Marie Curie zum Ziel übler Diffamierungen und muss bitterlich erfahren, wie unvereinbar Vernunft und Leidenschaft sein können…

 

Kritik:

Marie Noelle wirft mit der Verfilmung von „Marie Curie“ einen sehr persönlichen Blick auf das bewegte Leben der zweifachen Nobelpreisträgerin. In dem Film konzentriert sie sich auf die Jahre zwischen der Verleihung der beiden Preise, die für Marie Curie von tragischen Ereignissen wie dem Tod ihres Mannes und wissenschaftlichen Mitstreiters Pierre genauso geprägt waren wie von privaten und beruflichen Erfolgen und Niederlagen – und von einer großen neuen Liebe zu ihrem Kollegen Paul Langevin, die in einem öffentlichen Skandal mündete.

Großartige Besetzung für die Rolle der Marie Curie. Karolina Gruszka überzeugt in der Rolle sehr emotional und mit größter Feinfühligkeit. Sie präsentiert sich von einer gefühlvollen Seite, zeigt sich aber auch kämpferisch.

Der Soundtrack zu diesem wundervollen Film ist auch bestens gewählt. Wer die französische Version mit deutschen Untertiteln zu sehen bekommt, sollte zumindest ein paar Worte französisch sprechen, denn die Schauspieler sprechen so schnell, dass man nicht so schnell mitlesen kann.

 

 

Fotos von der umjubelten Premiere im Münchner ARRI Kino gibt es hier http://future-image.de/searchresult.html?suche=Marie+Curie+Petra+Sch%C3%B6nberger !

 

 

Wussten Sie, dass Marie Curie...

*gemeinsam mit ihrem Ehemann Pierre Curie die chemischen Elemente Polonium und Radium entdeckt hat?

*für die Strahlung von Uranverbindungen das Wort radioaktiv prägte?

*bisher die einzige Frau unter den vier Mehrfach-Nobelpreisträgern ist?

*während des Ersten Weltkrieges als Radiologin arbeitete und einen "mobilen" Röntgenwagen entwickelte?