Ihr Leben und ihre Musik

MARIA by CALLAS

Genre: Dokumentation

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: David Frost, Ed Murrow, Tullio Serafin, Francesco Albanese, Luchino Visconti, Battista Meneghini, Jean Cocteau, Brigitte Bardot und Jacques Charrier, Anna Magnani, Queen Elizabeth II., Queen Mum, gesprochen von Eva Mattes,…

Produzenten: Emmanuelle Lepers, Gael Leiblang, Emmanuel Chain, Thierry Bizot, Tom Volf,...

Regisseur: Tom Volf

 

Verleih: Prokino Filmverleih

Kinostart: 17.05.2018

 

Inhalt:

Da sind zwei Menschen in mir, Maria und die Callas...“

Eine Künstlerin auf der Suche nach Vollkommenheit, eine globale Ikone – und zugleich eine Frau, die liebt und der ein unvergleichliches Schicksal beschieden ist: MARIA BY CALLAS erzählt dieses außergewöhnliche Leben aus der Perspektive der Ausnahme-Sopranistin des 20. Jahrhunderts. „Die Callas“ selbst zieht den Schleier von Maria, und um Vorschein kommt eine Frau, die ebenso leidenschaftlich wie verwundbar ist. Dabei entstehen Momente intimster Annäherung an eine Legende, und ein Kosmos von Gefühlen erschließt sich hinter dieser Stimme, die in der Welt einzigartig war...

 

Kritik:

Wie Millionen vor ihm, hat Tom Volf schnell Feuer gefangen als er mit dem Phänomen Maria Callas in Berührung kam. „Maria by Callas“ ist ein Zeitzeugnis einer großen Ära. Der Film zeigt z. B. Aufnahmen von berühmten Weggefährten, wie u. a. Gracia Patricia von Monaco, Luchino Visconti, Jean Cocteau und Elizabeth Taylor.

Es ist eine wundervolle und beeindruckende Verfilmung über die einzigartige Maria Callas. Sie ist eben eine Ausnahmekünstlerin. In der Verfilmung geht es natürlich auch um den Gesang und die Qualitäten als Musikerin.

Ebenfalls wird auch präsentiert wie traumhaft schön ihre Stimme ist.

Eine Dokumentation über Liebe, Trennung und Neuanfang und präsentiert einen Film, der neben der facettenreichen Musik auch einen kulturellen Überblick zeigt.

In der Musik, die Callas schreibt, stecken ganz persönliche Memoiren, was die Musik zu etwas ganz besonderen und vor allem auch einfühlsamen Highlight macht.

Im Abspann bekommt man noch ein einfühlsames Lied von Maria Callas zu hören, dass sich lohnt bis zum Ende sitzenzubleiben.

Es ist auf alle Fälle ein sehr beeindruckender Film, der alle Fans von Callas verzücken wird und nicht zuletzt ein intimes und bewegendes Porträt über eine Ikone von Weltrang.