Maleficent 2: Mächte der Finsternis

Genre: Abenteuer, Fantasy

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson, Michelle Pfeiffer, Sam Riley, Chiwetel Ejiofor, Ed Skrein, Imelda Staunton, Jenn Murray, Lesley Manville,…

Produzenten: Joe Roth, Duncan Henderson, Angelina Jolie, Nikki Penny,…

Regisseur: Joachim Ronning

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Kinostart: 17.10.2019

 

Inhalt:

Das Fantasy-Abenteuer setzt einige Jahre nach „Maleficent – Die Dunkle Fee“ ein. Als Prinz Philipp um Auroras Hand anhält, wird die komplexe Beziehung zwischen Maleficent und der erwachsenen Aurora auf eine harte Probe gestellt. Die bevorstehende Hochzeit, die das Königreich Ulstead mit dem magischen Reich der Moore endlich friedlich vereinen soll, kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass der alte Groll zwischen den Menschen und den Feen noch nicht vollständig vergessen ist. Mit dem plötzlichen Auftauchen einer neuen, unheimlichen Macht, finden sich Maleficent und Aurora unweigerlich auf verschiedenen Seiten eines großen Konflikts wider. Schon bald drohen die geknüpften Familienbande zu zerreißen...

 

Kritik:

Angelina Jolie ist mal wieder perfekt als „Maleficent“ in Szene gesetzt. Für die Rolle kann man sich keine bessere wünschen. Auch Elle Fanning als „Aurora“ ist bestens gewählt. Die beiden Schauspielerinnen harmonieren ausgezeichnet in ihren Rollen. Unterstützt von Michelle Pfeiffer und Chiwetel Ejiofor ist die hochkarätige Besetzung perfekt.

Mit „Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ bekommen die Fans eine ebenso fantasievolle wie humorvolle Fortsetzung mit jeder Menge Action zu sehen, wie schon in Teil 1. Die Geschichte um „Schneewittchen“ ist sehr märchenhaft erzählt.

Für Märchen- und Fantasyfans genau das richtige, denn neben einer traumhaft schönen und phantasievoll erzählten Geschichte tauchen auch zahlreiche Fabelwesen aus dem Märchen auf. Zum Träumen eben...

Ob es in dieser Fortsetzung überhaupt noch die böse Stiefmutter gibt, davon überzeugt euch am besten selber. Jedenfalls ist es eine wirklich gelungene Fortsetzung, die man sich nicht entgehen lassen darf!