Luis und die Aliens

Genre: Animation, Familie, Science Fiction

FSK: ohne Altersbeschränkung

Synchronsprecher: Chloe Lee Constantin, Martin May, Flemming Stein, Tim Grobe, Oliver Böttcher, Franciska Friede, Tobias Diakow, Tanja Dohse,…

Produzenten: Emely Christians, Christine Parisse, Jean-Marie Musique, Anders Mastrup, Frédérique Vinel,...

Regisseure: Christoph Lauenstein, Wolfgang Lauenstein, Sean McCormack (II)

 

Verleih: Twentieth Century Fox / Majestic Filmverleih

Kinostart: 24.05.2018

 

Inhalt:

Der 12-jährige Luis hat es in der Schule nicht leicht. Denn sein Vater Armin Sonntag ist Ufologe und besessen davon, die Existenz von Aliens nachzuweisen – und insgesamt etwas anders, als andere Väter. Seine Mitschüler finden Luis genauso schräg wie dessen Vater – bis auf Jennifer, die coole Schulreporterin.

Da keiner Luis Vater glaubt, noch nicht mal Luis selbst, ist die Überraschung umso größer, als eines Tages die drei Aliens Mog, Nag und Wabo direkt vor Luis bruchlanden. Nach dem ersten Schreck merkt Luis, dass die drei aufgedrehten Aliens alles andere als gefährlich sind – dafür sind sie umso witziger. Am liebsten würde Luis seinem Vater seine neuen Freunde vorstellen. Aber er kann nicht riskieren, dass er sie schockfrostet. Während Luis versucht, Mog, Nag und Wabo bei einer abgedrehten Mission zu helfen, beschließt der Schuldirektor mit Hilfe der schaurigen Internatsleiterin Frau Diekendaker, dass Luis auf ihrem Internat besser aufgehoben sei, als bei seinem Vater. Doch dorthin will Luis auf keinen Fall!

 

Kritik:

Luis und die Aliens“ ist ein unterhaltsames Animationsabenteuer über Aliens. In der kindgerecht gestalteten Science Fiction Verfilmung über Aliens geht es um Arroganz und Intrigen, aber auch um Mut und Selbstvertrauen.

Jeder Mensch hat eine Chance verdient. Nur weil ein Vater so viel arbeitet oder einen seltsamen Beruf hat, ist er noch lange kein schlechter Vater. Ein Vater liebt sein Kind, genauso wie die Mutter ihr Kind liebt. Egal was er arbeitet, egal wie viel er verdient...

Zum Ende hin wird das Abenteuer noch richtig spannend. Abgerundet wird der Film von einem kindgerecht gestalteten Soundtrack, liebevollen Animationen und einer spannenden Geschichte, die leider ein wenig vorausschauend ist, was die Aliens betrifft. Alles in allem ist es aber ein rundum gelungenes Science Fiction Abenteuer für die jüngere Generation im Vor- und Grundschulalter mit Werten wie Mut, Arroganz und Sozialkompetenz. Durch den Film bekommen die kleinsten einen Einblick in wahre Themen und sehen einmal wie es ist, wenn man auf schwächere herabschaut oder lernen etwas mutiger zu werden.