LETO

Genre: Biografie, Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Roman Zver, Irina Starshenbaum, Teo Yoo, Philipp Avdeev, Evgeniy Serzin, Aleksandr Gorchilin,…

Produzenten: Mikhail Finogenov, Murad Osmann, Ilya Stewart, Pavel Burya, Charles-Evrad Tchékhoff

Regisseur: Kirill Serebrennikow

 

Verleih: Weltkino Filmverleih

Kinostart: 08.11.2018

 

Inhalt:

Leningrad, ein Sommer zu Beginn der 80er Jahre. Während Alben von Lou Reed und David Bowie heimlich die Besitzer wechseln, brodelt die Underground-Rockszene. Mike und seine Frau Natascha lernen den charismatischen Musiker Viktor Zoi kennen. Ihre unbändige Leidenschaft für die Musik verbindet sie schnell zu einer eigenwilligen Dreieckskonstellation. Als Teil einer neuen Musikbewegung werden sie trotz staatlich kontrollierter Konzerte das Schicksal des Rock´n Rolls in der Sowjetunion verändern...

 

Kritik:

LETO“ ist ein mitreißendes Zeitbild einer Jugend zwischen Rebellion, der Sehnsucht nach Freiheit und dem Leben unter Zensur. Unter dem Vorwurf, er würde Fördergelder veruntreuen, wurde der russische Regisseur Kirill Serebrennikow noch vor Ende der Dreharbeiten festgenommen. Vermutlich ein Versuch kritische Künstler in Russland einzuschüchtern. So wurde der Film dann eben unter „Hausarrest“ fertiggestellt.

Es ist aber auch ein Film über Menschen die glücklich sind und absolute künstlerische Freiheit genießen, trotz Unterdrückung durch die Regierung.

Zahlreiche Künstler, darunter auch Cate Blanchett, Volker Schlöndorff und Nina Hoss, solidarisierten sich nach seiner Verhaftung mit dem Regisseur und forderten seine sofortige Freilassung. Der Petition „Freiheit für Kirill Serebrennikow“ (https://bit.ly/2wJxtav) schlossen sich über 54.000 Unterstützerinnen und Unterstützer an.

Der Film wurde für eine Generation, die die Freiheit als eine persönliche Entscheidung betrachtet und zwar als die einzig mögliche, gemacht. Ziel des Films ist es, den Wert der Freiheit einzufangen und zu verdeutlichen.

LETO“ ist ein beeindruckender Film, der aber auch wütend macht und zu Tränen rührt. Es ist ein mitreißender Widerstandsfilm mit einem sehr gelungenen und berauschenden Soundtrack!