LARA

Genre: Drama

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Corinna Harfouch, Tom Schilling, André Jung, Volkmar Kleinert, Rainer Bock, Edin Hasanovic, Mala Emde, Maria-Victoria Dragus, Gudrun Ritter, Friederike Kempter,...

Produzenten: Marcos Kantis, Michal Pokorny, Martin Lehwald, Kalle Friz, Isabel Hund

Regisseur: Jan-Ole Gerster

 

Verleih: STUDIOCANAL

Kinostart: 07.11.2019

 

Inhalt:

Es ist Laras sechzigster Geburtstag und eigentlich hätte sie allen Grund zur Freude, denn ihr Sohn Viktor gibt an diesem Abend das wichtigste Klavierkonzert seiner Karriere. Schließlich war sie es, die seinen musikalischen Werdegang entworfen und forciert hat. Doch Viktor ist schon seit Wochen nicht mehr erreichbar und nichts deutet darauf hin, dass Lara bei seiner Uraufführung willkommen ist. Kurzerhand kauft sie sämtliche Restkarten und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Doch je mehr Lara um einen gelungenen Abend ringt, desto mehr geraten die Geschehnisse außer Kontrolle...

 

Kritik:

Mit „Lara“ hat Regisseur Jan-Ole Gerster ein eindrucksvolles Ensemble zusammen bekommen. Eine harmonische Mutter-Sohn-Geschichte, gespielt von der großartigen Corinna Harfouch und Tom Schilling, die allen Eltern zeigen soll, dass man seine Kinder nicht zu sehr verwöhnen soll, weil sie sich sonst zu sehr eingeengt fühlen.

Die Geschichte handelt aber auch von verlorenen Träumen, der Liebe zur Musik und einem besonderen Mutter-Sohn-Verhältnis.

Lara“ ist eine wundervolle, harmonische Geschichte, die mal wieder beweist, dass man als Mutter nur das Beste für sein Kind möchte.

Sehr berührend und mit hervorragenden Schauspielern umgesetzt.

Der Humor in dem Film ist dezent gehalten. Die Geschichte stellt auch auf berührende Weise dar, wie man sich fühlt, wenn man im Alter alleingelassen wird und niemand mehr für einen da ist.

Alles in allem geht es in der wunderschönen, harmonischen Geschichte ums erfüllen von Träumen und bewahren von Enttäuschungen. In der Botschaft des Films geht es aber auch ums Loslassen, um Großzügigkeit und ehrgeizig sein.

Tom Schilling überrascht und begeistert als großartiger Pianist und Komponist und harmoniert bestens an der Seite von Corinna Harfouch in einer wunderschönen Mutter-Sohn-Beziehung. Nicht zuletzt ist die Geschichte auch etwas traurig und wird sicherlich an manchen Stellen auch zu Tränen rühren.

 

 

Lara“ feierte auf dem 37. Filmfest München in der Astor Filmlounge im ARRI Kino in Anwesenheit der Hauptdarsteller, allen voran Corinna Harfouch, Tom Schilling und Rainer Bock eine großartige Weltpremiere vor einem begeisterten Publikum. Fotos von der Weltpremiere gibt es hier... https://www.facebook.com/pg/Events-For-You-376887385731976/photos/?tab=album&album_id=2493645354056158&__xts__%5B0%5D=68.ARDMOuvE6QEfhOL9NDY3CGrtUt7EYBiUAQN3Qh8GSZdk8duAQYMtiYiiD1IfutcbMvVHy2yDKHm4vfTHTz60vfxflmxaF-aDCU4VhIXUeUQ5wE5OVkETI0_FM6vfoL1Jb5ccn0nUZQAM3ApAqlSqMfjFWoxm9WCofSj4MblmRVdpvtZzoGwfHmac3D2PP2EaZfRtIdTSUVJbbB7IASal8nwX4ya5XtEal6Fr8O5I7bHm8oSonrWY73OzeI1yUkfQsVqGFSRP1v4gKxo9C1KydckVWJ4gvDegt-JhmlGXCkqNFwyL5W9zmcrEgNc2Y-7a7GZ2A_w88s21PbbDuW3ZlILd0Gv0vSIhW51Swybhyc8CwCNUZmLwdv6bq16prdAUbzbaFERCExEkfZExmCixdjnnscJx2nKhPt4UhOYm3aqIipQ1vUY993AEqlDmYprwlgkAjpxF-UwHyxo8_Hn_&__tn__=-UC-R !