LAMB

Genre: Drama, Horror - FSK: ab 16 Jahren - Darsteller: Noomi Rapace, Hilmir Snaer Guonason, Björn Hlynur Haraldsson, Ingvar Sigurosson,… - Produzenten: Hrönn Kristinsdóttir, Sara Nassim, Piodor Gustafsson, Erik Rydell, Klaudia Smieja-Rostworowska, Jan Naszewski, Noomi Rapace,… - Regisseur: Valdimar Jóhansson

 

Verleih: Koch Films - Kinostart: 06.01.2022

 

Inhalt:

Weites Land, Bergketten, endloser Himmel, ein abgeschiedenes Haus: In der überwältigend schönen isländischen Landschaft züchten Maria und Ingvar Schafe. Sie führen ein einfaches, der Natur verbundenes Leben. Bis eines Nachts etwas Seltsames in ihrem Stall passiert: Ein Schaft gebärt ein mysteriöses Wesen, das die beiden wie ein eigenes Kind aufziehen und ihm den Namen Ada geben. Das mit inniger Freude begrüßte Familienglück wird jedoch schon bald auf die Probe gestellt – denn Mutter Natur steckt voller Überraschungen…

 

Kritik:

Zwischen romantischer Naturgewalt und skandinavischen Märchen: Noomi Rapace in der Hauptrolle des tief berührendem Folk-Drama mit außergewöhnlichen und brillanten Leistungen. Was anderes ist man von ihr aber nach der Millenium-Trilogie gar nicht mehr gewöhnt. Sie ist einfach eine ausgezeichnete Schauspielerin, die es verdient hat, erwähnt zu werden. Der Film präsentiert eine eindrucksvolle Kinoerfahrung, deren einzigartige Magie unvergesslich bleibt.

Wer sich den Ländern, wie Norwegen, Island und Schweden hingezogen fühlt, wird auch sicherlich mit diesem Film wieder ein wahres Naturereignis erleben, denn der Film hat nicht nur spektakuläre Winterimpressionen, die man so noch nie erlebt hat, zu bieten, sondern zeigt auch beeindruckende Aufnahmen vom Leben auf dem Land in diesen Ländern.

Traumhaft schöne Tieraufnahmen, die garantiert ein Highlight bei Tierfreunden sind runden das Filmhighlight, genauso wie die traumhaften Aufnahmen der Berge, die für Wanderer ein Traum sein werden, ab.

Ein Film über eine Schaf- und Ziegenzucht mit spannenden Momenten.

Wieder einmal ausgezeichnete Leistungen von Noomi Rapace, wie sie die rührende Mutter, trauernde und rachsüchtige Witwe spielt.

Alles in allem ein großartig besetzter Film, in dem es um Rache geht. Ganz nach dem Motto, wenn Du mir das wichtigste nimmst, nehme ich es dir…