Jurassic World 2: Das Gefallene Königreich

Genre: Abenteuer, Action, Science Fiction

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Toby Jones, Ted Levine, Rafe Spall, B.D. Wong, Jeff Goldblum, Justice Smith,…

Produzenten: Frank Marshall, Patrick Crowley, Belén Atienza, Thomas Hayslip, Steven Spielberg, Colin Trevorrow,...

Regisseur: Juan Antonio Bayona

 

Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

Kinostart: 06.02.2018

 

Inhalt:

Vor vier Jahren wurde der Themenpark Jurassic World inkl. Luxus-Resort von gefährlichen Dinosauriern zerstört. Nachdem die Menschen von der Isla Nublar fliehen mussten, behaupten sich nun die übrig gebliebenen Saurier als unangefochtene Herrscher des Dschungels.

Als dann auch noch der für inaktiv geglaubte Vulkan der Insel anfängt zu brodeln, müssen Owen und Claire zurückkehren, um die letzten Dinosaurier vor dem Aussterben zu bewahren. Die Rettungsaktion erweist sich als gefährlicher als gedacht, da es auf dem von Beben erschütterten Terrain der Insel bereits bei ihrer Ankunft Lava regnet.

Owen versucht verzweifelt seinen Raptor Blue zu retten. Die anderen Expeditionsmitglieder kommen währenddessen einer Verschwörung auf die Spur, durch die die Erde in den lebensfeindlichen Zustand der Urzeit zurückkatapultiert werden könnte...

 

Kritik:

Das neue Abenteuer von „Jurassic World“ verspricht Staunen und Verblüffung und nicht zuletzt ein überdimensionales Abenteuer mit atemloser Spannung. Seit vielen Jahren schon zählt „Jurassic World“ zu den beliebtesten und erfolgreichsten Filmen.

In dem neuen Abenteuer „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ gibt es natürlich ein Wiedersehen mit den Helden des ersten Teils, aber es zeigt auch mehr Dinosaurier als je zuvor und nicht zuletzt auch eine neue überwältigende Spezies, die alles Bisherige in den Schatten stellt. Ein sehr spannendes Vergnügen, nicht nur für Dinosaurier-Fans!

Schon zu Beginn des Films wird es spektakulär und atemberaubend mit einigen Schrecksituationen.

So geht es in dem neuen Abenteuer z. B. um die Frage ob man die Dinosaurier aussterben lassen soll oder ob sie weiterleben sollen...

Traumhaft schöne Natur- und Tieraufnahmen runden das, fast schon horrorlastige, Spektakel ab und sorgen für ein wenig Entspannung bei all den Horrorszenarien.

An sich ist es ein wirklich sehr lehrreicher Film, der viele Informationen über die Dinosaurier preisgibt. Für die Altersgrenze von 12 Jahren allerdings viel zu spannend. Da sollte man schon eine 16er Altersfreigabe wählen, wenn man bedenkt, was das Auge im Kino alles zu sehen bekommt und verkraften muss. Kleine Kinder im Alter von 6 oder 8 Jahren dürften da sicherlich panische Angst bekommen. Es ist also auf alle Fälle abzuraten mit kleineren Kindern in den Film zu gehen und auf die eigene Vernunft zu appellieren, die einem zuflüstert, dass der Film erst ab 12 Jahren freigegeben ist und daher Kinder unter der Grenze in dem Film nichts zu suchen haben.

Auf alle Fälle ist es aber ein spektakuläres, atemberaubendes, fesselndes und zu Tränen rührendes Dinosaurier-Abenteuer in dem es um Intrigen, Habgier und Macht geht, aber auch die Liebe zwischen Mensch und Tier, aber auch unter Menschen nicht zu kurz kommen lässt.

In dem neuen Abenteuer geht es um Themen wie Gentechnik und Tierhandel, dass sicher auch bei Tierschützern für Gesprächsstoff sorgen wird. Nicht zuletzt ist auch der Soundtrack, passend zum Film, sehr spannend mit ein paar rockigen Klängen!