Judy

Judy Garland: Die Legende jenseits des Regenbogens

Genre: Drama, Biografie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Renée Zellweger, Jessie Buckley, Finn Wittrock, Rufus Sewell, Michael Gambon, Bella Ramsey, Royce Pierreson, Darci Shaw,…

Produzenten: David Livingstone, Jim Spencer, Cameron McCracken, Andrea Scarso,...

Regisseur: Rupert Gold

 

Verleih: Entertainment One GmbH

Kinostart: 02.01.2020

 

Inhalt:

Fünf ausverkaufte Konzertwochen in Swinging London! Die britische Hauptstadt fiebert im Winter 1968 den Auftritten von Showlegende Judy Garland im prominenten West-Endtheater „The Talk of the Town“ entgegen. Die Premiere des Filmklassikers „Der Zauberer von Oz“, durch den sie weltberühmt wurde, ist bereits 30 Jahre her und ihre Stimme mag ein wenig an Strahlkraft verloren haben – aber auf ihre Gabe für dramatische Inszenierungen kann sie noch immer zählen. Und auch ihr feiner Sinn für Humor und ihre Herzenswärme zeichnen sie aus wie keine andere, bei den Vorbereitungen der Show, bei Begegnungen mit Freunden und treu ergebenen Fans ebenso wie in den Auseinandersetzungen mit dem Management. Selbst ihr Traum von der einen großen Liebe scheint nach vier Ehen noch immer ungebrochen und so stürzt sie sich in eine wilde Romanze mit Mickey Deans, ihrem zukünftigen fünften Gatten...

 

Kritik:

Die Rolle der Judy Garland ist der wunderbaren Schauspielerin Renée Zellweger wie auf den Leib geschrieben. Sehr beeindruckend und gefühlvoll, aber auch voller Herz interpretiert sie die Showbiz-Legende. Neben der liebevollen Mutter erlebt man sie in „Judy“ auch als exzentrischen, vom Erfolgsdruck angetriebenen Bühnen-Profi. Großartig besetzt ist der Film aber auch mit Schauspiel-Größen wie Jessie Buckley und Michael Gambon.

Renée Zellweger hat auch alle Songs selbst gesungen und diese zu ihren eigenen gemacht.

„Judy“ ist eine beeindruckende Biografie, in der sich mal wieder alles nur ums Geld und die Karriere dreht. Schon in jungen Jahren wird ihr die Karriere eingeredet.

Erzählt wird die Geschichte aus Sicht, der in die Jahre gekommenen „Judy“, die immer wieder an die Vergangenheit zurückdenkt.

Durch die Geschichte wird auch gezeigt, dass man nicht viel braucht um glücklich zu sein und das man auch im „Kleiderschrank“ glücklich sein kann.

Natürlich darf auch der wunderschöne und gefühlvolle Titel „Somewhere over the Rainbow“ in der Verfilmung über Judy Garland nicht fehlen. Es ist ein Song der berührt und zu Tränen rührt.