John Wick: Kapitel 3

Genre: Action

FSK: ab 18 Jahren

Darsteller: Keanu Reeves, Halle Berry, Laurence Fishburne, Mark Dacascos, Asia Kate Dillon, Lance Reddick, Anjelica Huston, Ian McShane, Said Taghmaoui,...

Produzenten: Basil Iwanyk, Erica Lee, Chad Stahelski,...

Regisseur: Chad Stahelski

 

Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

Kinostart: 23.05.2019

 

Inhalt:

Im dritten Teil der adrenalingeladenen Action-Reihe kehrt der Auftragskiller par excellence John Wick furios zurück. Nachdem er ein Mitglied der geheimnisvollen Assassinen-Gilde tötete, wurde Wick zum „Excommunicado“ erklärt und ein Kopfgeld von 14 Millionen Dollar auf ihn ausgesetzt. Nun gerät er weltweit ins Visier der skrupellosesten Auftragskiller, die jeden seiner Schritte verfolgen...

 

Kritik:

Keanu Reeves kehrt fulminant zurück als Rächer im Anzug. An seiner Seite mit dabei: Halle Berry und Laurence Fishburne, mit denen man sich lieber nicht anlegen sollte. Grandiose Leistungen aller Schauspieler, die im Film mitwirken.

John Wick ist ein knallharter Actionfilm, der zurecht eine Altersfreigabe von 18 Jahren bekommen hat.

So traumhaft schön und romantisch wie der Film startet, mit Freiheitsstatue und Luftaufnahmen bei Nacht, so actionreich endet er. Passend dazu ein wirklich grandioser, rockiger und stimmungsvoller Soundtrack, was will man mehr?!

Knallharte Action trifft auf Ballett. Vielleicht ein wenig zu viel des Guten, aber die Verbindung mit der Ballettszene ist sehr gut gewählt und für einen gemütlichen Männerabend allemal eine gelungene Abwechslung vom tristen Alltag.

Der Film überschlägt sich, was die Action betrifft. Ein wenig zu viel des Guten oder ein bisschen weniger Blut vergießen lassen und es wäre sicherlich ein wundervoller Actionfilm geworden, der von traumhaft schönen und romantischen Naturaufnahmen abgerundet wird.

Ein besonders spektakuläres Highlight sind die Wüstenaufnahmen unter klarem Sternenhimmel. Übertrumpft wird das ganze von einer rasanten Motorradfahrt, die sicherlich für die spektakulärste Szene im Film sorgt.

Ganz nach dem Motto „Weniger ist mehr“ erwartet die Actionfans ein grandioses Actionspektakel, dass Teil 1 und 2 weit hinter sich lässt.

Mal eine unterhaltsame Abwechslung zum Vatertag: Kino und Action statt ein Besuch im Biergarten...