I am Mother

Genre: Science Fiction, Thriller, Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Clara Rugaard, Hilary Swank, Rose Byrne, Luke Hawker, Tahlia Sturzaker, Maddie Lenton, Summer Lenton, Hazel Sandery, Jacob Nolan,...

Produzenten: Kelvin Munro, Timothy White, Anna Vincent,...

Regisseur: Grant Sputore

 

Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

Kinostart: 22.08.2019

 

Inhalt:

Ein Teenager-Mädchen, genannt „Tochter“, lebt in einem unterirdischen Hochsicherheitsbunker und wird von einem humanoiden Roboter namens „Mutter“ aufgezogen. Der Androide wurde entwickelt, um die Erde nach der Auslöschung der Menschheit neu zu besiedeln. Die besondere Beziehung zwischen den beiden wird bedroht, als unerwartet eine blutüberströmte fremde Frau vor der Luftschleuse des Bunkers auftaucht und völlig aufgelöst um Hilfe schreit. Die bloße Existenz dieser Fremden stellt „Tochters“ komplette Welt auf den Kopf, und nach und nach beginnt sie, ihr einziges Elternteil als potenzielle Gefahr zu betrachten. In einem atemberaubenden Finale muss sich „Tochter“ der „Mutter“ von Angesicht zu Angesicht stellen, um die Wahrheit über ihre Welt und ihre wahre Mission herauszufinden...

 

Kritik:

Für die großartige Besetzung sorgen nicht nur die aufstrebende Newcomerin Clara Rugaard als „Tochter“ sondern auch schauspielerische Größen wie Hilary Swank und Rose Byrne. Die Figur der „Mutter“ besteht nicht nur aus CGI-Effekten sondern aus einem echten Roboter.

Eine tolle Geschichte über eine ganz besondere Mutter-Tochter-Beziehung, durch die u. a. ausgesagt wird, dass man einen Teenager nicht einsperren darf, denn jeder Mensch braucht seine Freiheiten.

Beeindruckende Aufnahmen vom Heranwachsen eines Embryos.

In dem Science Fiction Thriller geht es um Freiheit, Flucht und Überlebenskampf. Die Geschichte ist verpackt in eine sehr spannende Geschichte mit bildgewaltigen Aufnahmen.

In der Botschaft des Films geht es auch darum, dass man auch mal an sich selbst denken soll und nicht immer nur an andere. Es geht aber auch um eine neue Chance und einen Vertrauensbeweis.

Alles in allem eine wundervolle, spannende und ehrliche Geschichte, in der es um Themen geht, die jeden etwas angehen.