House of Gucci

Genre: Biografie, Drama - FSK: ab 12 Jahren - Darsteller: Lady Gaga, Adam Driver, Al Pacino, Jeremy Irons, Jared Leto, Jack Huston, Salma Hayek, Camille Cottin,… - Produzenten: Ridley Scott, Kevin Walsh, Mark Huffam, Gianna Scott, Jason Cloth,… - Regisseur: Ridley Scott

 

Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH - Kinostart: 02.12.2021

 

Inhalt:

Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steht die vielschichtige Patrizia Reggiani, die Maurizio Gucci heiratet, einen der Erben des ikonischen Modehauses. Immer wieder konkurriert sie mit den Schlüsselfiguren des Familienunternehmens um Kontrolle und Macht, unter anderem mit ihrem Ehemann, dessen geschäftstüchtigem Onkel Aldo, seinem risikofreudigen Cousin Paolo sowie seinem traditionsbewussten Vater Rodolfo…

 

Kritik:

„House of Gucci“ ist aus der Feder von Ridley Scott und präsentiert ein Kinoerlebnis der besonderen Art mit hochkarätiger Starbesetzung. Neben Adam Driver brilliert auch Lady Gaga als rachsüchtige Ehefrau und Al Pacino als geschäftstüchtiger Onkel. Die Geschichte beruht auf wahren Ereignissen des ikonischen Modeimperiums. In dem fesselnden Thriller geht es um Familiengeheimnisse, Verrat und einen schockierenden Mord…

Ridley Scott hat die Geschichte um das Modeimperium so fesselnd inszeniert, dass der Film keine Minute langweilig wird und das bei einer Länge von fast 3 Stunden. Zudem entführt er die Zuschauer in die abgründig düstere Modewelt der 70er-, 80er- und 90er-Jahre. „Gucci“ ist eine weltbekannte Marke, die Geschichte dahinter noch nicht…

Ein Film, der in die Welt der Schönen und Reichen einlädt, aber auch die Abgründe von Macht, Intrigen, Verzweiflung und Ängsten thematisiert.

„House of Gucci“ ist eine wunderschöne Geschichte um Macht, Reichtum, Armut und tolle Kleider.

Der Humor ist nicht zu kurzgehalten und die Geschichte sagt aus, dass man einen Menschen nicht ändern kann. Außerdem geht es in der Botschaft darum, dass die Familie wichtig ist. Es geht aber auch um Intrigen und Erniedrigung.

Alles in allem eine rührende Familiengeschichte um Versöhnung, Liebe, Hass und mafiaartige Methoden. Es geht um Gier und Größenwahn und zeigt deutlich, wie es sich anfühlt, wenn einer nicht genug bekommen kann und deshalb sogar über Leichen geht.

Wunderschöne Aufnahmen beim Skifahren in den Schweizer Alpen treffen auf einen grandiosen Soundtrack.

Es ist aber auch eine Geschichte um Freundschaft und Eifersucht und nicht zuletzt geht es um Tradition und Familienehre, wie sie in Italien ganz großgeschrieben wird.

Ein besonderes Highlight im Film ist der italienischer Akzent, der besonders in der englischen Originalfassung ganz deutlich zu hören ist.

Jede Geschichte hat einen Anfang und ein Ende…

Wunderschöne italienische Musik rundet die Geschichte ab und sorgt für ein rundum gelungenes Filmhighlight! Im Abspann gibt es dann noch ein paar wichtige Details über das Modeimperium, die man auf alle Fälle noch mitnehmen sollte, um z. B. zu erfahren was heute aus dem Imperium geworden ist.