High Life

Genre: Science Fiction

FSK: ab 16 Jahren

Darsteller: Robert Pattinson, Juliette Binoche, André Benjamin, Mia Goth, Lars Eidinger, Agata Buzek, Claire Tran, Ewan Mitchell, Jessie Ross,...

Produzenten: Claudia Steffen, Christophe Friedel, Laurence Clerc, Olivier Thery Lapiney,...

Regisseurin: Claire Denis

 

Verleih: Pandora Filmverleih

Kinostart: 30.05.2019

 

Inhalt:

In den Tiefen des Weltalls. Jenseits unseres Sonnensystems. Monte und seine Tochter Willow leben zusammen an Bord eines Raumschiffs. Sie sind die einzigen Überlebenden einer Crew aus verurteilten Schwerverbrechern, die sich mit dieser Mission ohne Rückkehr von ihren Strafen freikauften und an Bord mit Experimenten der wahnsinnigen Reproduktionswissenschaftlerin Dibs gequält wurden. In völliger Isolation nähern sich Vater und Tochter ihrem letzten und unausweichlichen Ziel – dem Schwarzen Loch, dem Ende von Zeit und Raum...

 

Kritik:

Es ist der erste englischsprachige Film von der französischen Regisseurin Claire Denis, für den sie gleich Topstars wie Robert Pattinson und Juliette Binoche verpflichten konnte. Mit Lars Eidinger wird die Darstellerriege an hochprofessionellen Schauspielern geschlossen. Alle Schauspieler liefern professionelle und berührende Momente. Sie sorgen für einen sehr spannenden, emotionalen, aber auch fesselnden Film, der garantiert so lange nicht in Vergessenheit gerät. Ein wenig seltsam ist der Film schon, was vielleicht daran liegt, dass es ein Science Fiction Film ist und nicht jederman dem Genre gewachsen ist. Die Altersgrenze ist auf alle Fälle sehr gut gewählt.

In dem Film geht es um menschliche, aber auch unmenschliche Methoden genauso wie um brutale und sanfte Momente.

Für Fans von Science Fiction unbedingt sehenswert, da der Film eine weitere Bereicherung des Genres ist.

Auf alle Fälle ist es eine existentielle Geschichte von Verlangen und Begierde, von Leidenschaft, menschlicher Grausamkeit und allumfassender Liebe.