Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Genre: Drama, Biografie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe, Kevin Costner, Jim Parsons, Kimberly Quinn,…

Produzenten: Theodore Melfi, Donna Gigliotti, Pharrell Williams, Peter Chernin, Jenno Topping,…

Regisseur: John Hamburg

 

Verleih: Twentieth Century Fox

Kinostart: 2.02.2017

 

Inhalt:

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen ist die bisher noch nicht erzählte, unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson. Es ist eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US-Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht.

Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und die Welt aufrüttelt. Das visionäre Trio kämpft dabei um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten...

 

Kritik:

Bei dem Film handelt es sich um die wahre, inspirierende Geschichte von drei starken Frauen, die sich mit Würde und Humor gegen Diskriminierung in der weißen und männerdominierten Gesellschaft der frühen sechziger Jahren behaupteten, über alle Erwartungen hinaus erfolgreich waren und den Weg für künftige Generationen bereiteten.

Es ist ein wirklich beeindruckender, einfühlsamer Film mit einem tollen Soundtrack, der ins Herz geht. Allerdings geht nicht nur der Soundtrack ins Herz, sondern auch die Geschichte lässt die Geschehnisse nicht einfach an einem vorüber gehen, so dass sicherlich die ein oder andere Träne fließen wird.

 

Nachdem inzwischen die diesjährigen Oscar-Nominierungen bekannt gegeben wurden, kann sich der Film gleich über drei Kategorien auf den wichtigsten Filmpreis freuen. Zum einen wurde der Mut machende Film als Bester Film nominiert, aber auch für das Beste adaptierte Drehbuch. Außerdem wurde auch Octavia Spencer für ihre einfühlsame und beeindruckende Darstellung der Dorothy Vaughn als Beste Nebendarstellerin nominiert!