Hexe Lilli rettet Weihnachten

Genre: Familie, Abenteuer

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Hedda Erlebach, Jürgen Vogel, Anja Kling, Maresa Hörbiger, Aleyna Hila Obid, Claudio Magno, Maurizio Magno, Christopher Schärf, Gerti Drassl, Michael Mittermeier,...

Produzenten: Corinna Mehner, Michael Coldewey

Regisseur: Wolfgang Groos

 

Verleih: Universum Film GmbH

Kinostart: 09.11.2017

 

Inhalt:

Lilli ist genervt, weil sie immer auf ihren kleinen Bruder Leon Rücksicht nehmen muss. Zum einen verhindert dessen Allergie, dass sie ein Kaninchen als Haustier bekommt und dann zerstört er auch noch ihr neues Teleskop, dass sie gerade erst vom Nikolaus (eigentlich von Lillis Oma mit angeklebten Rauschebart) bekommen hat. Da reicht es Lilli endgültig und trotz aller Warnungen von ihrem kleinen grünen Drachen Hektor benutzt sie einen Spruch aus ihrem Hexenbuch, um Knecht Ruprecht aus dem Mittelalter in ihre Welt zu zaubern, der Leon eine kleine Lektion erteilen soll...

Zwar klappt der Herbeizauber, aber als sich Ruprecht dann in der heutigen Welt selbständig macht, um seinen Freund Nikolaus zu suchen, bringt sich Lilli jede Menge Ärger ein. Nicht nur das Ruprecht einen von Lillis Lehrern verschwinden lässt, er entwickelt sich auch langsam wieder zu dem Wesen aus der Unterwelt, dass er war, bevor ihn der Nikolaus besänftigte. Jetzt kann nur noch der echte Nikolaus aus dem Mittelalter helfen. Doch wie soll Lilli ihn finden? Während sie sich mit ihrer Klassenkameradin Layla in Ruprechts Zeit zurück zaubert, treibt Ruprecht weiterhin sein Unwesen in Lillis Stadt und Weihnachten ist ernsthaft in Gefahr. Jetzt braucht Lilli ihren ganzen Mut und Verstand, um ihren Fehler wiedergutzumachen und Weihnachten für ihre Familie und alle Menschen ihrer Stadt zu retten...

 

Kritik:

Das Abenteuer rund um Hexe Lilli basiert auf der sehr erfolgreichen und weltweit millionenfach verkauften Kinderbuchreihe von Knister und es ist ein wundervoller Weihnachtsfilm, der allen Kindern und Erwachsenen Spaß macht, aber auch allen Kindern, die nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben, den Glauben daran zurückbringen soll.

Michael Mittermeier verleiht dem Drachen Hektor erneut die Stimme und wer den Humor von Mittermeier mag, der darf sich auch das Animationsabenteuer mit ihm bzw. seiner Stimme nicht entgehen lassen.

Der Film soll allen Kindern verständlich machen, dass sie nicht nur zu Weihnachten, wenn es Geschenke gibt, brav sein sollen, sondern auch die restlichen Tage im Jahr.

Alles in allem ist es ein total süßer Weihnachtsfilm, der die Vorweihnachtszeit und das Warten auf den Weihnachtsmann verkürzen soll. Jede Menge Spannung, Humor, ein kindgerechter Soundtrack und nicht zuletzt auch der typische Mittermeier-Humor!

Weihnachten ist das Fest der Liebe, nicht das Fest der Geschenke. Tage, die man mit der Familie verbringt, denn Weihnachten wird gefeiert damit man nicht alleine ist. In diesem Sinne „Frohe Weihnachten“!