Happy Deathday

Genre: Horrorthriller

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Jessica Rothe, Israel Broussard, Rachel Matthews, Ruby Modine, Charles Aitken, Rob Mello, Jason Bayle,…

Produzenten: Jason Blum, Angela Mancuso, John Baldecchi,...

Regisseur: Christopher Landon

 

Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

Kinostart: 16.11.2017

 

Inhalt:

Für die junge Studentin Tree verwandelt sich der eigene Geburtstag in einen schrecklichen immer wiederkehrenden Alptraum, in dem ein maskierter Unbekannter auftaucht und sie umbringt. Kurz darauf wacht Tree auf, als wäre nichts passiert, nur um überrascht festzustellen, dass sich ihr Geburtstag haargenau wiederholt – und somit auch ihr DEATHDAY. Wieder und wieder muss Tree nun den Tag ihres Todes durchleben und immer neue Wege finden, der Bedrohung durch den mysteriösen Fremden zu entkommen...

 

Kritik:

Happy Deathday“ ist ein höchst origineller, erschreckend einfallsreicher, spannender und doch humorvoller Horror-Thriller. Die Geschichte ist wirklich sehr fesselnd erzählt und dank dem großartigen Soundtrack, der auch sehr spannend gehalten ist, weiß man schon im Voraus wann der Täter wieder zuschlägt. Selbst wenn man also schwache Nerven hat, kann man sich den Film, der ab 12 Jahren beantragt ist, beruhigt anschauen.

Die Darsteller spielen sehr überzeugend und die Geschichte ist so spannend erzählt, dass man wirklich erst zum Ende mitbekommt, wer eigentlich der Täter ist. Ein Film für alle Freunde von Horrorfilmen, Dramen und Action. Wer mal wieder einen richtig tollen Horror-Thriller anschauen möchte, macht mit „Happy Deathday“ nichts falsch!