Frühes Versprechen

Genre: Biografie, Drama

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Charlotte Gainsbourg, Pierre Niney, Didier Bourdon, Jean-Pierre Darroussin, Catherine McCormack, Finnegan Oldfield, Pawel Puchalski, Nemo Schiffman,...

Produzenten: Romain Le Grand, Vivien Aslanian, Jonathan Blumental, Sylvain Goldberg,…

Regisseur: Eric Barbier

 

Verleih: Camino Filmverleih

Kinostart: 07.02.2019

 

Inhalt:

Ein Wunderkind sollte er werden und die Welt ihm zu Füßen liegen. Frühes Versprechen enthüllt das fabelhafte bunte Leben des berühmten französischen Schriftstellers, Regisseurs und Diplomaten Romain Gary. Von seiner schweren Kindheit in Polen über seine Jugend unter der Sonne von Nizza bis hin zu den Heldentaten seiner Flüge in Afrika während des Zweiten Weltkriegs und seiner Ehe mit der berühmten Schauspielerin Jean Seberg...

Romain Gary lebte ein außergewöhnliches Leben. Ein Leben, dessen Wirklichkeit das mütterliche Wunschdenken noch übertrifft. Denn es ist die unerschütterliche Zuneigung seiner liebenswerten wie exzentrischen Mutter Nina, die ihn stets voranschreiten lässt und zu einem der größten Romanciers des 20. Jahrhunderts macht, zu dem Mann, der als einziger zweimal den französischen Literaturpreis Prix Goncourt erhielt. Von diesem einzigartigen Band zwischen Mutter und Sohn erzählt der Film „Frühes Versprechen“, nach dem gleichnamigen autobiografischen Roman, als eine unendliche Hommage an die wohl anstrengendste, verrückteste und gleichwohl liebevollste Mutter der Welt...

 

Kritik:

Frühes Versprechen“ klingt wie die Überschrift für sein Leben. Romain Gary ist – immer noch – einer der erfolgreichsten Autoren der französischen Literatur. Seine Biografie gleicht einer irisierenden, schwer greifbaren Seifenblase.

Alles in allem aber eine beeindruckende Verfilmung des großen französischen Künstlers, die gleichermaßen beeindruckend, spannend und humorvoll gehalten ist. „Romain Gary“ wird sehr einfühlsam von Pierre Niney gespielt!

Kämpfen lohnt sich für Frauen, Ehre und die Heimat! Wunderschöne Landschaftsaufnahmen, die vollgepackt mit Romantik sind runden die Umstände in denen man zu der Zeit gelebt hat, ab. Die Umstände machen aber auch wütend und rühren zu Tränen.

Einfühlsame Bilder von einem ärmlichen Afrika mit wundervollen Tieraufnahmen runden den Film ab und sorgen für einen gelungenen Kinofilm!