Freiheit

Genre: Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Johanna Wokalek, Hans-Jochen Wagner, Georg Arms, Inga Birkenfeld, Ricky Watson, Emil von Schönfels,

Produzenten: Sol Bondy, Jamila Wenske, Jelena Goldbach, Peter Badac, Philipp Zakrzewski,…

Regisseur: Jan Speckenbach

 

Verleih: Film Kino Text

Kinostart: 08.02.2018

 

Inhalt:

Freiheit: Nora geht zur Tür hinaus. Sie verlässt ihren Mann Philip und die beiden Kinder ohne ein Wort der Erklärung. Eine unbändige Kraft treibt sie an: Sie will wieder spüren, dass sie lebt. Nora hat das Gefühl durch ihren Alltag der Welt abhanden gekommen zu sein. Während sie einen neuen Weg sucht, bleibt Philip zurück und muss Kinder, Arbeit und Alltag weiter am Laufen halten, in absoluter Ungewissheit, wann und ob seine Frau überhaupt noch einmal zurückkehren wird. Noras Freiheit ist für ihn eine Fessel...

 

Kritik:

Ausgezeichnete bis hervorragende Darstellung von Johanna Wokalek und Hans-Jochen Wagner, die in dem einfühlsamen, aber auch sensiblen Drama die Hauptrollen spielen. Es ist ein einzigartiger Film, in dem es um wahre Liebe geht und um was man alles dafür tut, den Partner/die Partnerin wiederzufinden, wenn er/sie mal eines Tages nicht mehr da ist.

Johanna Wokalek begeistert und fesselt das Publikum von Anfang an. Der Film wird keineswegs langweilig.

In dem Film wird auch das Thema Gewalt an Flüchtlingen behandelt. Flüchtlinge haben genauso Gefühle wie alle anderen Menschen und wollen deshalb auch einfach nur in Ruhe gelassen werden.

Beeindruckende Aufnahmen, jede Menge nackte Haut, schöne Musik und eine Geschichte über´s sich selbst finden.

Ein wenig verwirrend und kompliziert stellt sich der Film zwar da, aber dennoch ist es ein wundervoller, beeindruckender Film mit einer ernsten Geschichte. Eben mal etwas anspruchsvolles für´s Deutsche Kino mit wenig Humor.

Es ist aber auch ein einfühlsames Drama über Rechtsradikalismus und Gewalt an Flüchtlingen.

In dem Film könnte es aber auch um die Suche nach sich selbst gehen!

 

Ein wenig verwunderlich ist es allerdings schon, dass der Film ab 12 Jahren freigegeben wurde. Schließlich bekommt man einiges an nackter Haut zu sehen.