FATMAN

Genre: Komödie, Action

FSK: ab 16 Jahren

Darsteller: Mel Gibson, Walton Goggins, Marianne Jean-Baptiste, Chance Hurstfield, Shaun Benson, Michelle Lang, Paulino Nunes, Deborah Grover, Bill Turnbull,...

Produzenten: Todd Courtney, Nadine de Barros, Brandon James,…

Regisseure: Ian Nelms, Eshom Nelms

 

Verleih: Splendid Film

Kinostart: 04.12.2020 als EST (Electronic-See-Through) und ab 10.12.2020 im VoD (Video on Demand)

 

Inhalt:

Weihnachten nach Schema F ist so 2019 – dieses Jahr wird zurückgeschossen, notfalls mit Atemmaske und Sicherheitsabstand. Der Weihnachtsmann, bis jetzt ein knuffiger, gutgelaunter Geselle, heißt nun Mel Gibson und hat die Faxen gestrichen voll: Von ungezogenen Rotzbengeln, von anderen Stuhlsägern an seinem Kompetenzbereich sowieso. Keine Frage, so hat man den Weihnachtsmann noch nie erlebt. FATMAN verwandelt christlichen Frohsinn in ein Fest der Hiebe, verpackt als Actionkomödie mit herrlich schwarzem Humor. Mel Gibson krempelt all die innige Harmonie des Weihnachtsfestes auf links, bis dann beim grandiosen Showdown der weiße Schnee um Santas Geschenkefabrik tiefrote Blutflecken erhält. Weihnachten muss gerettet werden – notfalls mit Gewalt, und notfalls im Duell gegen einen derangierten Killer.

Mel Gibson, der Mann in Rot, sieht ROT!

 

Kritik:

„Fatman“ ist ein vergnüglicher Actionfilm der etwas anderen Sorte – mit einem entfesselten Mel Gibson in grimmiger Geberlaune. Weihnachten mal anders… Eltern können froh sein, dass ihre Kinder nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben, wenn sie „Fatman“ gesehen haben. Aus der Botschaft des Films um den Weihnachtsmann geht hervor, dass man nicht immer gewinnen kann, sondern auch mal lernen muss zu verlieren und vor allem muss man es akzeptieren, dass auch mal andere den ersten Platz erreichen.

Großartiger Soundtrack aus einer Mischung aus Countrymusik, Weihnachtsliedern und kirchlichen Titeln überrascht in dem humorvollen Actionabenteuer mit Mel Gibson als Santa Claus.

Durch die Geschichte soll auch ausgesagt werden, dass man seinen Kindern besser zuhören soll und ihnen zeigen, dass man sich für ihre Interessen interessiert.

Abgerundet von harmonischen, romantischen Momenten von Mel Gibson als Santa, womit deutlich gezeigt wird, dass man auch im Alter noch verliebt sein und seine Liebe zeigen kann.

Alles in allem ein rundum gelungener Actionthriller zum Weihnachtsfest, dass in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen steht, weil es von einem kleinen Virus geprägt ist.

Die Botschaft des Films: Man kann sich auch über kleine Dinge freuen, die nicht viel Geld kosten, denn Geld allein macht nicht glücklich, nur einsam.