Enkel für Anfänger

Genre: Komödie

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Maren Kroymann, Heiner Lauterbach, Barbara Sukowa, Palina Rojinski, Julius Weckauf, Tim Oliver Schultz, Paule Kalenberg, Julia Koschitz, Dominick Raacke, Mareike Blendl, Günther Maria Halmer, Lavinia Wilson, Maya Lauterbach,...

Produzenten: Uli Putz, Jakob Claussen,...

Regisseur: Wolfgang Groos

 

Verleih: STUDIOCANAL

Kinostart: 06.02.2020

 

Inhalt:

Auf Nordic Walking und Senioren-Kurse an der Uni haben die Rentner Karin, Gerhard und Philippa keine Lust. Und mit Kindern und Enkeln hatten Karin und Gerhard bislang auch so gar nichts am Hut. Deshalb verhilft Philippa, die als Paten-Oma von Leonie das Leben voll auskostet, den beiden zur unverhofften Großelternschaft. Im Handumdrehen haben sie zwei „lebhafte“ Paten-Enkel zu versorgen, eine riesige Hüpfburg im Garten stehen und Lego-Steine an den Füßen kleben...

 

Kritik:

Drei nicht mehr ganz blutjunge Anfänger treffen auf Familienwahnsinn für Fortgeschrittene: hyperaktive Patchwork-Geschwister, stirnrunzelnde Helikoptereltern und alleinerziehende Mütter mit ihren Tinder-Profilen inklusive...

Wenn das kein rundum gelungener Spaß für kleine und große Komödien-Fans wird. Großartig besetzt mit Maren Kroymann, Heiner Lauterbach und Barbara Sukowa, die den beiden um Welten voraus ist, gibt es endlich mal wieder so richtig was für die Lachmuskeln.

Die Komödie zeigt alles andere als den erholsamen Ruhestand am Swimmingpool. Hier geht es um Pubertätsprobleme, aber auch um Eltern, die ihre Kinder am Liebsten im Glaskasten einsperren würden.

Reale Themen treffen auf einen wunderbaren Soundtrack und wer selber Kinder hat, der weiß worum es in dem Film geht. Auf keinen Fall darf man sich diesen Film aber entgehen lassen. Das ist gesagt!

Ganz gleich ob alte Hasen oder Nachwuchsschauspieler, in der neuen Komödie von Wolfgang Groos harmonieren sie alle bestens miteinander und sorgen für beste unterhaltsame Stimmung im Kino.

In der Thematik des Films geht es aber nicht nur um Pubertät und Helikopter-Eltern, die ihr Kind am Liebsten auf Schritt und Tritt verfolgen würden, sondern auch um Arroganz, Mobbing, Kinderbetreuung, Altersarmut, Zusammenhalt und um all die typischen Probleme, die mit dem Alter auf einen zukommen.

Natürlich dürfen auch Themen wie Vertrauen, „erste“ Liebe und Trauer nicht zu kurz kommen, aber auch über Diskriminierung und Altersdepression geht es in der Geschichte. Alles Themen, mit der man sich im realen Leben rumschlagen muss.

Abgerundet wird die Geschichte mit einem wunderbaren, stimmungsvollen Soundtrack und einzigartiger Besetzung.

Alles in allem wird der Film als Komödie des Jahres überraschen, denn nicht nur die einzigartigen Schauspieler wie Heiner Lauterbach und Barbara Sukowa überraschen in der unterhaltsamen Komödie. Der Film zeigt auch wieder einmal, wie wichtig es ist, im Leben auch mal zuzuhören!