Eine grössere Welt

Genre: Drama

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Cécile de France, Narantsetseg Dash, Tserendarizav Dashnyam, Ludivine Sagnier, Arieh Worthalter, Steven Laureys, Catherine Saleé,...

Regisseurin: Fabrienne Berthaud

Produzenten: Carole Scotta, Christine Palluel, Barbara Letellier,...

 

Verleih: MFA+ FilmDistribution

Kinostart: 09.07.2020

 

Inhalt:

Eine größere Welt – das ist es, was Corine entdeckt, als sie in der Mongolei während eines schamanischen Rituals in Trance fällt. Dabei war die Französin nur in die abgelegene Steppenregion gekommen, um im Rahmen ihrer Arbeit ethnographische Tonaufnahmen zu sammeln. Doch die Schamanin Oyun offenbart Corine, dass sie eine seltene Gabe besitzt, die ausgebildet werden muss. Zurück in Frankreich lassen die Erlebnisse in der Mongolei Corine nicht mehr los. Trotz des Widerstandes ihrer Familie kehrt sie in die Steppe zurück und begibt sich auf eine spirituelle Reise auf alten und vergessenen Wegen. Eine Reise, die ihr Leben und ihre westeuropäische Sichtweise für immer verändern wird...

 

Kritik:

„Eine größere Welt“ ist die wahre Geschichte von Corine Sombrun, die diese im Buch „Mein Leben mit den Schamanen“ verarbeitet hat. Nach der Ausbildung in der Mongolei ist es Sombrun gelungen, mit Neurologen und Gehirnforschern zusammen zu arbeiten, um die mentalen Mechanismen hinter den Trancezuständen zu verstehen und z. B. für therapeutische Zwecke zu nutzen.

Cécile de France überzeugt in der Rolle als Frau mit gebrochenem Herzen, die ihre schamanischen Talente entdeckt.

Der Film überzeugt auch mit atemberaubenden Landschaften mit hervorragenden Aufnahmen, wodurch die berührende Geschichte übers Abschalten vom Alltag erzählt. Es geht aber auch um Trauerbewältigung und Geisteraustreiben.

Das Ritual wird z. B. durchgeführt, wenn man sich von einem geliebten Menschen verabschieden möchte. So kann man ihm noch einmal nahe sein, um ihn dann leichter gehen zu lassen um daraufhin wieder offen für etwas neues zu sein. Die Thematik von dem Ritual ist sehr gut und überzeugend erzählt und bestens von Cécile gespielt. Man hätte hierfür keine bessere Schauspielerin wählen können, die die Rolle überzeugender spielen würde.

Der Film ist aber auch sehr romantisch und ein wenig verwirrend erzählt, wenn man sich mit der Geschichte um das Ritual nicht beschäftigt hat.

Abgerundet wird der Film von einem wunderschönen und gefühlvollen Soundtrack und traumhaft schönen und klärenden Originalaufnahmen im Abspann.

 

 

Für all diejenigen, die auch einmal in die Mongolei reisen möchten, haben wir nun einen kleinen Vorgeschmack in Form von 2 Kinofreikarten zu verlosen.

Was ihr tun müsst, um eine der beiden Freikarten zu gewinnen? Einfach weiterlesen und die Gewinnspielbedingungen erfüllen...

 

1. Like unsere Seite Events For You!

2. Like diesen Beitrag!

3. Teile diesen Beitrag!

 

Wie lautet der Titel des Buches von Corine Sombrun, worauf der Film basiert?

 

Unter allen Teilnehmern, die bei diesem Beitrag und unserer Seite bis 18. Juli auf „Gefällt mir“ geklickt haben und die Frage per Mail an redaktion@event-magazin.eu geschickt und richtig beantwortet haben, werden die Gewinner ausgelost.

Kommentieren und Teilen ausdrücklich erwünscht!!!

 

Alle Gewinnspiele richten sich nur an die Fans unserer Seite. Also nicht vergessen, vorher unsere Seite zu liken! Mit der Teilnahme akzeptierst Du unsere Teilnahmebedingungen! Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und drücken Euch auf alle Fälle die Daumen! Es kann jedoch nur pro Person und Haushalt eine Teilnahme berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! Die Gewinner werden nach dem Einsendeschluss per Mail benachrichtigt!