Drei Etagen

Genre: Tragikomödie, Komödie, Drama - FSK: ab 12 Jahren - Darsteller: Margherita Buy, Riccardo Scamarcio, Alba Rohrwacher, Nanni Moretti, Alessandro Sperduti, Elena Lietti, Adriano Giannini, Denise Tantucci,… - Produzenten: Nanni Moretti, Domenico Procacci - Regisseur: Nanni Moretti

 

Verleih: Happy Entertainment - Kinostart: 17.03.2022

 

Inhalt:

Auf drei Etagen leben drei Familien in einem Mehrfamilienhaus in einem wohlhabenden Stadtteil Roms: Richter Vittorio und Dora wohnen zusammen mit ihrem erwachsenen Sohn Andrea. Als Andrea betrunken einen tödlichen Autounfall verursacht, hofft er auf die Unterstützung seines Vaters. Doch stattdessen brechen die langjährigen Spannungen zwischen Vater und Sohn auf.

Familienvater Lucio ist besessen von der Angst, sein alter Nachbar könnte seiner kleinen Tochter zu Nahe gekommen sein. Auf der Suche nach der Wahrheit begeht er einen verhängnisvollen Fehler, der die ganze Familie erschüttert.

Die junge Mutter Monica ist oft mit ihrem Baby allein und lebt in einer Welt zwischen Realität und Fantasie. Ihr Mann ist häufig auf Geschäftsreisen, da taucht ihr Schwager Roberto auf, das schwarze Schaf der Familie. Er braucht ihre Hilfe. Monica fühlt sich zu seiner ruhigen, aufmerksamen Art hingezogen.

All diese Menschen leben mit ihren Geschichten, ihren Fehlentscheidungen und Schicksalen unter einem Dach. Während die Männer in ihrem Eigensinn wie gefangen erscheinen, versuchen die Frauen die familiären Brüche zu kitten und ihren eigenen Weg zu gehen…

 

Kritik:

„Drei Etagen“ ist ein wunderschöner italienischer Film, der mal wieder zeigt, dass man zu schnell die falschen Entscheidungen treffen kann. In dem Film geht es um Entscheidungen treffen, aber auch um die Angst Fehler zu machen. Es geht auch darum, dass gerade heranwachsende und erwachsene Kinder auf die Unterstützung der Eltern angewiesen sind und das man sein Kind, wenn es einen Fehler gemacht hat, nicht einfach sich selbst überlässt und im Stich lässt.

Die Geschichte handelt auch von familiären Abgründen und Abhängigkeiten und nicht zuletzt auch um zwischenmenschliche Beziehungen.

Außerdem überzeugt der Film auch mit einer hochkarätigen Besetzung und einer großartigen Regie von Nanni Moretti, der zugleich auch im Film mitspielt.

Aufgrund der Thematik der Geschichte und der hervorragenden Herangehensweisen an die Erzählungen wurde dem Film das Prädikat „Besonders wertvoll“ verliehen!

„Drei Etagen“ handelt von einem gutbürgerlichen Mehrfamilienhaus, in dem die verschiedenen Familien portraitiert und begleitet werden. Es geht um Verstrickungen, Missverständnisse und Fehlentscheidungen, aber auch um die Suche nach Zugehörigkeit. Nicht zuletzt wird auch auf die Gefühle und Ideale, die uns alle prägen, verwiesen.

Auf jedenfall aber eine gut inszenierte Geschichte, die aus dem italienischen kommt.

Alles in allem eine wunderschöne, ehrliche und typisch italienische Familiengeschichte über die Liebe, Zusammenhalt, Familienehre und Neuanfang. Es geht aber auch darum, dass man zu seinen Kindern halten soll, egal was sie getan haben, denn ganz gleich wie alt die Kinder sind, sie brauchen alle die Liebe ihrer Eltern!