Die Wolf-Gäng

Genre: Familie, Fantasy

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Aaron Kissiov, Johanna Schraml, Arsseni Bultmann, Rick Kavanian, Christian Berkel, Sonja Gerhardt, Axel Stein, Waldemar Kobus, Julia Koschitz,…

Produzenten: Christian Becker, Martin Bachmann, Eva van Leeuwen

Regisseurin: Tim Trageser

 

Verleih: Sony Pictures Germany

Kinostart: 23.01.2020

 

Inhalt:

Es ist der Horror für jeden Teenager: „Der Neue“ in der Klasse zu sein. Vlad ist mit seinem Vater Barnabas nach Crailsfelden gezogen, einer fantastischen Stadt voller Feen, Hexen, Trolle, Zwerge – und Vampire, wie Vlad und Barnabas. Der 13-jährige ist neu an der Penner-Akademie, der berühmtesten magischen Schule der Welt. Und gleich am ersten Tag passiert Vlad etwas richtig Peinliches: Beim Anblick eines Blutstropfens muss er sich vor versammelter Mannschaft übergeben. Denn: Er ist ein Vampir, der kein Blut sehen kann. Zusammen mit seinen beiden neuen Freunden, Faye, einer Fee mit Flugangst, und Wolf, einem Werwolf mit Tierhaarallergie, ist er damit in trauriger Gesellschaft – und die Lachnummer der ganzen Schule. Der gutmütige Hausmeister Hannappel lenkt die Wolf-Gäng allerdings in die richtige Richtung und so kommen die sympathischen Anti-Helden einer geheimnisvollen Verschwörung rund um Bürgermeister Louis Ziffer und seiner Sekretärin Frau Circemeyer auf die Spur, die ganz Crailsfelden mitsamt seiner magischen Bewohner in den Untergang sürzen könnte – und lernen dabei, sich selbst zu akzeptieren, so wie sie sind...

 

Kritik:

Endlich gibt es zu der beliebten Jugendroman- und Hörbuch-Reihe „Die Wolf-Gäng“ von keinem geringeren als dem Fantasy-Meister Wolfgang Hohlbein, eine Verfilmung. Ein wenig orientiert an Harry Potter wird das Abenteuer der „Wolf-Gäng“ garantiert kleine und große Fans von Magie und Zauberei begeistern. Wie bei Harry Potter geht es in der Wolf-Gäng auch um Zauberei, eine Zauberschule und Bösewichte. Es geht aber auch um Vampire, Werwölfe, Feen und viele weitere magische Wesen.

Wie auch schon bei den Abenteuern von Harry Potter geht es auch in dieser Jugendroman-Verfilmung um Weltherrschaft, Macht und Magie.

In der Botschaft des Films geht es auch um Mobbing und Demütigung.

Abgerundet wird das wundervolle Fantasyabenteuer von einem großartigen Soundtrack!

Nicht zuletzt geht es aber in den Geschichten der beliebten Jugendroman- und Hörbuch-Reihe darum, dass die Nachwuchstalente lernen müssen sich selbst zu akzeptieren und andere zu ignorieren.

 

Zusammen mit Regisseur Tim Trageser kamen Rick Kavanian und Axel Stein zum 47. Deutschen Filmball in den Bayerischen Hof nach München, wo sie gemeinsam mit Kollegen und Freunden aus der Filmbranche ausgiebig feierten. Vorher ging es noch über den Roten Teppich...