Die Sch´tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen

Genre: Komödie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Dany Boon, Laurence Arné, Line Renaud, Guy Lecluyse, Valérie Bonneton, Francois Berléand, Pierre Richard,…

Produzenten: Bruno Morin, Jérome Seydoux, Eric Hubert,…

Regisseur: Dany Boon

 

Verleih: Concorde Filmverleih GmbH

Kinostart: 22.03.2018

 

Inhalt:

Das angesagte Architektenpaar Valentin D. und Constance Brandt bereitet die Eröffnung ihrer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst vor. Was niemand weiß: Valentin hat er Pariser Gesellschaft und sogar seinem Schwiegervater und Hauptinvestor seine Sch´ti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu verschwiegen und gibt sich als Waise aus. Doch als Valentins Bruder zusammen mit seiner Frau und Mutter überraschend nach Paris reisen, treffen nicht nur zwei völlig gegensätzliche Welten aufeinander, sondern sein großes Geheimnis droht zu platzen und publik zu werden. Und es kommt noch schlimmer: Nach einem Unfall verliert Valentin sein Gedächtnis und spricht nur noch Sch´ti...

 

Kritik:

Mittlerweile liegt es schon 10 Jahre zurück, dass die Sch´tis mit „Willkommen bei den Sch´tis“ einen sensationellen Erfolg mit über 20 Millionen Kinobesuchern gefeiert hatten. Nun sind sie endlich zurück. Allerdings mit einer Geschichte, die nicht an die Story vor 10 Jahren anknüpft. Es ist wieder eine Komödie, aber komplett anders und witziger und wem sich die Möglichkeit bietet, den Film in der Originalversion zu schauen, der sollte sich auf alle Fälle diese Version anschauen, weil im Original der Dialekt, also das „Sch´ti“ besser zur Geltung kommt.

Die Thematik des Films sagt aus, dass man auch reich werden kann ohne zu vergessen aus welchen Verhältnissen man kommt. Der Bogen zwischen Arm und Reich wird im Film auf eindrucksvolle Weise dargestellt, aber auch die Arroganz der Reichen bietet einiges an Humor. Wenn man aus einer ärmlichen Familie kommt, so sollte man seine Familie, egal was auch kommt, nie verleugnen.

Ein gelungener französischer Film, eine wundervolle Geschichte, eine Komödie mit typisch französischem Humor und einem berührenden, einfühlsamen Soundtrack.

Einfach zum Lachen, Träumen, aber auch zum Weinen. Die Tränen können vor Freude, aber auch vor Rührung und Kummer sein.

Eine einzigartige Komödie für alle, die französische Filme lieben und nicht zuletzt für alle, die die Sch´tis lieben.

Fazit des Films: Vergiss nie woher Du kommst und wo Deine Wurzeln liegen. Wenn man sich liebt, macht man alles um seinem Partner zu helfen.

Der Film zeigt auch mal wieder, dass das alte Sprichwort „Kindermund tut Wahrheit kund“ tatsächlich die Wahrheit ans Licht bringt.

 

Nun gibt es noch einen kleinen Sprachkurs in Sch´ti, für all diejenigen, die die Sprache erlernen möchten... https://www.youtube.com/watch?v=39Pf04h7OTk&feature=youtu.be und wenn Du Deinem Liebsten auf Sch´ti sagen möchtest, dass Du ihn liebst, so brauchst Du einfach nur folgendes zu sagen: „Jo is ker dis“!

 

Die Hauptdarsteller feierten den Filmstart mit ihren Münchner Fans und Kollegen im Rahmen einer kleinen Galapremiere im City Kino in München. Fotos von der Premiere und vom Fotocall im Bayerischen Hof gibt es hier http://future-image.de/searchresult.html?event=1&suche=Photocall++Die+Sch+tis+in+Paris+-+Eine+Familie+auf+Abwegen++in+M%C3%BCnchen und http://future-image.de/searchresult.html?event=1&suche=Filmpremiere++Die+Sch+tis+in+Paris+-+Eine+Familie+auf+Abwegen++in+M%C3%BCnchen !