Die Reise der Pinguine 2

Genre: Dokumentation

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Udo Wachtveitl, Lambert Wilson

Produzenten: Yves Darondeau, Christophe Lioud, Emmanuel Priou, Laurent Baujard,...

Regisseur: Luc Jacquet

 

Verleih: Wild Bunch Germany

Kinostart: 2.11.2017

 

Inhalt:

Die Reise der Pinguine“ beginnt am Südpol von neuem; als sich ein junger Kaiserpinguin zum ersten Mal in seinem Leben zum offenen Meer aufmacht. Niemand hat ihm und seinen Artgenossen gezeigt, wie man schwimmt, wie man taucht, wie man fischt. Doch bei seiner allerersten Entdeckungsreise ins Meer ist der junge Pinguin vom ersten Moment an in seinem Element.

Bis es allerdings dazu kommen konnte, mussten es der Pinguin und seine Eltern mit all den Gefahren und Herausforderungen aufnehmen, die dieser lebensfeindliche Teil unseres Planeten bereithält. Und eines Tages vom Brutplatz in Richtung Eismeer los, um dort den ewigen Lebenszyklus ihrer Art fortzusetzen – und unser kleiner Pinguin ist mittendrin...

 

Kritik:

Zwölf Jahre nach dem ersten Teil „Die Reise der Pinguine“ kehrt der Regisseur zurück in die Heimat der Kaiserpinguine. Während die Pinguine im ersten Teil noch gesprochen haben, hat man sich in der Fortsetzung ganz auf die Erzählung von Tatortkommissar Udo Wachtveitl konzentriert. In den Erzählungen gibt es auch kleine Rückblendungen zum ersten Teil, so dass man den ersten Teil nicht gesehen haben muss.

Es ist ein einzigartiges Naturschauspiel mit traumhaft schönen Bildern. So schnell der Sturm in der Antarktis kommt, so schnell verschwindet er wieder und es entstehen wundervolle Bilder.

Ein lehrreiches Abenteuer für den HSU - Unterricht, aber auch für den Naturkundeunterricht an weiterführenden Schulen. Außerdem auch lehrreich für kleinere Kinder, die gerade schwimmen lernen. Es ist aber auch eine Dokumentation mit viel Wissenswerten über die Kaiserpinguine, die von Udo Wachtveitl beeindruckend erzählt wird und romantische Aufnahmen runden den Naturfilm ab! Durch den Film bekommt man auch einen erstklassigen Eindruck über die Gefahren der Pinguine erklärt und was passieren kann, wenn sich ein junges aus der Truppe entfernt.

Alles in allem bietet der Film auch viel Wissenswertes für Referate im HSU- und Naturkundeunterricht!