Die Götter von Molenbeek

Genre: Dokumentation

FSK: ab 6 Jahren

Produzenten: Hannu-Pekka Vitikainen, Hanne Phlypo, Alex Tondowski

Regisseur: Reetta Huhtanen

 

Verleih: Real Fiction Filmverleih

Kinostart: 21.11.2019

 

Inhalt:

Das Brüsseler Viertel Molenbeek gilt seit den Pariser Anschlägen als gefährliches Zentrum des Jihadismus. Aber für die drei Sechsjährigen Aatos, Amine und Flo bedeutet es Heimat.

Hier lauschen sie den Spinnen, entdecken schwarze Löcher und streiten sich darüber, wie man einen fliegenden Teppich steuert. Gemeinsam suchen sie so nach den Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Aatos beneidet Amine um seinen muslimischen Glauben und ist auf der Suche nach seinen eigenen Göttern. Seine Klassenkameradin Flo jedoch ist der festen Überzeugung, dass jeder, der an einen Gott glaubt, eigentlich nur verrückt sein kann. Als es einen terroristischen Bombenangriff in der Nähe gibt, macht sich die Gewalt der Erwachsenen auch in der verträumten Kinderwelt bemerkbar...

 

Kritik:

Die Götter von Molenbeek“ ist ein wundervolles Portrait kindlicher Freundschaft, Neugier und darüber, wie sich Kinder ihre Welt auch in chaotischen Zeiten bewahren...

Die beeindruckende Geschichte wird aus Sicht der Kinder erzählt und überrascht mit einer tollen Thematik.