Die Geheimnisse des schönen Leo

Genre: Dokumentation

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Ruth Schwarzer, Alfred Sauter, Peter Miroschnikoff, Horst Kopp, Dr. Andreas Grau, Dr. Georg Herbstritt, Prof. Dr. Müller-Enbergs, Richard Thiel,…

Produzent: Carl-Ludwig Rettinger

Regisseur: Benedikt Schwarzer

 

Verleih: RFF Real Fiction Filmverleih e. K.

Kinostart: 17.01.2019

 

Inhalt:

Leo Wagner war Mitbegründer der CSU und Bundestags-Abgeordneter in Bonn. Die vom Krieg geprägte Politiker-Generation erfüllte tagsüber ihre Pflicht an der politischen Front des Kalten Krieges, danach entspannte man sich im Kölner Nachtleben mit jungen Frauen und altem Champagner. Die Familien zuhause dienten oft nur mehr als Fassade. Bei Leo hatte der aufwendige Lebenswandel seinen Preis. Er verwickelte sich in dubiose Geschäfte und Stasi-Kontakte...

 

Kritik:

Sein Enkel, der junge Filmemacher Benedikt Schwarzer, legt nun die politischen und persönlichen Hintergründe eines der größten politischen Skandale der Bonner Republik frei.

Leo Schwarzer war CSU-Bundestagsabgeordneter, enger Vertrauter von Franz Josef Strauß und schillernde Figur im Kölner Nachtleben. Seine Familie ließ er mit vielen Fragen und offenen Wunden zurück.

Im Wahlkampf und mit Geld ist alles möglich. Der Film zeigt auf beeindruckende Weise, dass den Politikern im Wahlkampf jedes Mittel recht ist. Um zu punkten greifen sie zu fast allen Methoden.

Es war lange überfällig, dass mal eine Dokumentation über einen Politiker verfilmt wird, durch den die politischen Machenschaften im Wahlkampf aufgedeckt werden und die Wähler wissen, mit was für Methoden die Politiker arbeiten.