Die Frau des Nobelpreisträgers - The Wife

Genre: Drama, Thriller

FSK: ab 6 Jahren

Darsteller: Glenn Close, Jonathan Pryce, Max Irons, Alix Wilton Regan, Christian Slater, Annie Starke, Harry Lloyd, Elizabeth McGovern, Karin Franz Körlof,…

Produzenten: Claudia Bluemhuber, Peter Gustafsson, Rosalie Swedlin, Meta Louise Foldager Sorensen, Piers Tempest

Regisseur: Björn L Runge

 

Verleih: Square1 One Entertainment

Kinostart: 03.01.2019

 

Inhalt:

Joan und Joe Castleman sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit, die ihm zu Teil wird, diverse Affären inklusive. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Begleitet werden sie dabei von ihrem Sohn David – selbst angehender Schriftsteller ohne Vaters Segen. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen. Zu allem Überfluss werden die Castlemans auch noch von Journalist und Möchtegern-Biograph Nathaniel Bone verfolgt, der unnachgiebig versucht, ein dunkles Geheimnis aufzudecken...

 

Kritik:

Die Frau des Nobelpreisträgers – The Wife“ überzeugt mit einem hochkarätigen Ensemble. Allen voran die sechsfach Oscarnominierte Hollywood-Ikone Glenn Close beweist als perfekte Literaten Gattin einmal mehr, wie einzigartig und intensiv ihre darstellerischen Leistungen sind.

Auf alle Fälle eine berührende, einfühlsame Geschichte über das Leben des Nobelpreisträgers, dass auf Lügen aufgebaut ist.

Oft trügt der äußere Schein. Nach außen hin gibt man meist ein harmonisches Paar ab, wie auch bei „The Wife“, aber hinter den Kulissen läuft alles ganz anders ab. Meist herrscht da nur der blanke Horror.

Abgerundet wird die ernste und zu Tränen rührende Geschichte von einem gefühlvollen Soundtrack!