Die Biene Maja - Die Honigspiele

Genre: Animation, Familie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Synchronsprecher: Theresa Zertani, Jan Delay, Andrea Sawatzki, Uwe Ochsenknecht,…

Produzenten: Thorsten Wegener, Tracy Lenon, Brian Rosen, Ulli Stoef, Barbara Stephen,...

Regisseure: Alexs Stadermann, Noel Cleary

 

Verleih: Universum Film GmbH

Kinostart: 01.03.2018

 

Inhalt:

Heller Aufruhr im Bienenstock: Ein Gesandter der Kaiserin hat den weiten Weg von Summtropolis auf sich genommen, um den Bienen der Klatschmohnwiese eine Nachricht zu überbringen. Ob diesmal ihr Traum in Erfüllung geht und sie endlich an den Honigspielen teilnehmen dürfen? Doch Majas Aufregung wandelt sich schnell zu bitterer Enttäuschung, als sie erfährt, dass der Bote nur gekommen ist, um die Hälfte ihrer Honigernte für die Spiele einzufordern. Und dabei brauchen sie den Honig doch so dringend für den Winter! Empört beschließt Maja kurzerhand, die Sache selbst zu regeln und überredet ihren Freund Willi zu einer abenteuerlichen Reise nach Summtropolis, um sich direkt bei der Kaiserin für ihren Bienenstock einzusetzen. Allerdings geht das gehörig schief, denn die Kaiserin ist verärgert über Majas Ungehorsam und beschließt, der kleinen Biene eine Lektion zu erteilen. Sie darf an den Spielen teilnehmen, sollte sie jedoch verlieren, muss ihr Bienenstock die gesamte Honigernte abgeben. Ein großes Risiko! Wird es Maja gelingen, sich mit ihrer Außenseiter-Mannschaft gegen die Favoriten, vor allem die intrigante Violetta, durchzusetzen und ihren Bienenstock zu retten?

 

Kritik:

Mögen die Spiele beginnen“ - Woher nur kennt man diesen Satz? Ja, richtig... Aus „Tribute von Panem“. In der Fortsetzung des neuen Animationsabenteuer „Die Biene Maja – Die Honigspiele“ ertönt auch dieser Satz. Ein Abklatsch? Nein, vielmehr die FSK 4 Version der Tribute-Reihe. Für „Die Biene Maja“ konnten großartige Schauspieler, Musiker und eine tolle Nachwuchsschauspielerin, die die kleine Biene spricht, gewonnen werden. Auch Jan Delay ist wieder mit von der Partie, der auch im ersten Teil schon den „faulen“ Willi gesprochen hat. Im zweiten Teil ist Willi gar nicht mehr so faul, denn auch er darf an den Honigspielen teilnehmen.

Das neue Abenteuer ist eine Animation voller Phantasie und farbenfrohen Bildern. Es geht aber auch um Mut und Zusammenhalt, aber nicht zuletzt auch um Intrigen, Einfallsreichtum, Arroganz und Hochnäsigkeit.

In dem zweiten, liebevollen Abenteuer der Biene Maja, geht es auch darum, dass man nicht immer nur gewinnen kann, sondern auch mal verlieren muss.

Beste Freundinnen / Freunde sind immer füreinander da. Darüber geht es auch bei der kleinen Biene, die immer für ihre Freunde da ist. Immer wenn ihre Freunde auf ihre Hilfe angewiesen sind, ist die kleine Biene sofort da und hilft. Teamfähigkeit ist genauso wichtig wie Fairness, denn auch das macht wahre Freunde aus und damit das neue Animationsabenteuer nicht langweilig wird, darf auch die Spannung und der Humor nicht fehlen.

Der Soundtrack ist kindgerecht gestaltet und lädt zum Mitsingen ein und nicht zuletzt ist der Film auch als pädagogisch wertvoll einzustufen, da die kleinen durch das neue Animationsabenteuer nicht nur lernen können mutiger zu werden, sondern auch etwas über wahre Freunde, Fairness und Teamarbeit lernen können.

Die Biene Maja“ ist ein farbenfrohes und liebevoll gestaltetes Animationsabenteuer für kleine und größere Kinder, junggebliebene Erwachsene und für all diejenigen, die lernen müssen mutiger zu werden und verlieren zu können. Die Kleinen können durch das neue Abenteuer aber auch Teamfähigkeit und Zusammenhalt lernen.

Der Film soll den kleinsten auf spielerische Weise zeigen, dass man nicht auf schwächere herabschauen soll, denn alle Kinder (Menschen) sind gleich, ganz egal ob reich oder arm, schwach oder stark, behindert oder nicht behindert!

Nur im Team kann man es schaffen zu gewinnen und wahre Freunde halten für immer zusammen!

 

Am Sonntag, 25. Februar feierten die liebevolle Biene Maja (Theresa Zertani), ihr Freund Willi (Jan Delay), die Kaiserin von Summtropolis (Andrea Sawatzki) und Alfons Graf von Bienenstich der Dritte (Uwe Ochsenknecht) im Mathäser Filmpalast in München mit zahlreichen kleinen und großen Fans, darunter auch prominente Freunde der kleinen Biene Maja, Nina Bott, Sina Wilke, Tiger Kirchharz, Friedrich Liechtenstein, Maximilian Allgeier und Melanie Wiegmann, eine umjubelte Premiere. Fotos vom gelben Teppich und der Bühnenpräsentation mit der Moderatorin Nina Eichinger gibt es hier http://future-image.de/searchresult.html?event=1&suche=Filmpremiere++Die+Biene+Maja+-+Die+Honigspiele++in+Berlin &daterange=2018-02-25+bis+2018-02-25 !