Der Spitzenkandidat

Genre: Drama, Biografie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Darsteller: Hugh Jackman, Vera Farmiga, J.K.Simmons, Alfred Molina, Kaitlyn Dever, Ari Graynor, Molly Ephraim, Sara Paxton, Mike Judge, Kevin Pollak,…

Produzenten: Jason Reitman, Helen Estabrook, Aaron L. Gilbert,

Regisseur: Jason Reitman

 

Verleih: Sony Pictures Germany

Kinostart: 17.01.2019

 

Inhalt:

Der Film verfolgt den Aufstieg und Fall von Senator Hart, der ein großer Hoffnungsträger für junge Wähler war und 1988 bereits als Spitzenkandidat der Demokraten bei der Präsidentschaftsvorwahl galt. Doch dann brachte eine außereheliche Affäre mit Donna Rice seine gesamte Kampagne ins Wanken. Zum ersten Mal verschmolzen Boulevardjournalismus und politischer Journalismus miteinander – und Senator Hart war gezwungen, aus dem Rennen um die Präsidentschaft wieder auszusteigen. Dies hatte tiefe und nachhaltige Auswirkungen auf die US-Politik und die gesamte Weltbühne...

 

Kritik:

Neben Hugh Jackman glänzen in dem Polit-Drama Vera Farmiga und J.K.Simmons in ihren einfühlsamen Rollen.

Wer schon Probleme hat, politische Themen in der deutschen Sprache zu verstehen, der sollte sich hier auf alle Fälle nicht die englische Fassung anschauen, denn Politik ist ein Thema für sich und nicht jedermanns Thematik. Jedenfalls reichen die üblichen Schulkenntnisse in englischer Sprache nicht aus, um den Film vom „Spitzenkandidat“ in der Originalversion zu verstehen. Zum einen sprechen die Schauspieler relativ schnell, zum anderen kommen Begriffe/politische Fachausdrücke vor, die sicherlich nicht so geläufig sind, dass man sie auf Anhieb in englischer Sprache versteht.

Ansonsten glänzt der Film aber mit wunderschönen Aufnahmen, die neben der klassischen Musik, für eine Auflockerung der politischen Thematik sorgen.

Auf alle Fälle aber eine sehr interessante und berührende Geschichte über Politik und Wahlkampf, die sicherlich jeden Wähler etwas angeht.