Der Mann aus dem Eis

Genre: Drama, Abenteuer

FSK: ab 12 Jahren

Darsteller: Jürgen Vogel, André M. Hennicke, Susanne Wuest, Violetta Schurawlow, Sabin Tambrea, Martin Augustin Schneider, Axel Stein, Anna F., Paula Renzler, Franco Nero,…

Produzenten: Jan Krüger, Maja Wieser Bendetti, Andreas Pichler, Oliver Schündler,…

Regisseur: Felix Randau

 

Verleih: Port au Prince Pictures GmbH

Kinostart: 30.11.2017

 

Inhalt:

Vor 5300 Jahren in der Jungsteinzeit. Eine Großfamilie lebt friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer Kelab obliegt es, den heiligen Schrein zu verwahren. Während Kelab auf der Jagd ist, wird seine Siedlung überfallen und die gesamte Sippe ermordet, darunter auch Kalebs Frau und sein Sohn. Auch das Heiligtum der Gemeinschaft wird geraubt. Getrieben von Schmerz und Wut hat Kelab nur noch ein Ziel – Vergeltung!

Kelab folgt den Spuren der Täter. Auf seiner Odyssee durch das Gebirge ist er den Gefahren der Natur ausgesetzt. Ein tragischer Irrtum macht ihn selbst zum Gejagten. Schließlich steht Kelab nicht nur den Mördern seiner Familie, sondern auch sich selbst gegenüber. Wird er seinem Drang nach Rache nachgeben und selbst vom Opfer zum Täter? Oder gelingt es ihm, den ewigen Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen?

 

Kritik:

Ein Mann überquert das Tisenjoch im Südtiroler Schnalstal, wo er ermordet wurde und auf natürliche Weise im Eis konserviert. Zwei Wanderer finden im Jahr 1991 „den Mann aus dem Eis“, der auch weltbekannt unter dem Namen „Ötzi“ ist. Sein Körper liefert immer wieder neue Erkenntnisse über das Leben unserer Vorfahren. Was allerdings zu seinem gewaltsamen Tod führte, bleibt bis heute ein Geheimnis...

Es ist eine Realverfilmung, die mit beeindruckenden, traumhaft schönen Landschaftsaufnahmen, bildgewaltigen Bildern und so gut wie ohne Dialog in den Südtiroler Alpen die Geschichte eines Menschen in der Jungsteinzeit erzählt.

Es könnte die Geschichte von „Ötzi“ sein. Die Geschichte geht von den Tatsachen seines Fundes aus. Man weiß aber nicht warum der Mann aus dem Eis unterwegs war.

Der Abenteuerfilm bietet jedenfalls genügend Informationsmaterial für eine Schullektüre an weiterführenden Schulen.

Die Erzählung ist aber auch sehr spannend gehalten. An manchen Stellen sogar fast zu spannend. Trotzdem gibt es keine Bedenken, den Film nicht ab 12 Jahren freizugeben. Abschließend bleibt noch anzumerken, dass der Film von einem spannungsvollen Soundtrack abgerundet wird.

 

Der Film feierte im CinemaxX am Isartorplatz in München in Anwesenheit der Hauptdarsteller eine umjubelte Deutschlandpremiere. Fotos vom Roten Teppich, den prominenten Gästen und der Bühnenpräsentation gibt es hier http://future-image.de/searchresult.html?event=1&suche=Filmpremiere++Der+Mann+aus+dem+Eis++in+M%C3%BCnchen !