Der König der Löwen

Genre: Abenteuer, Animation

FSK: ab 6 Jahren

Synchronsprecher: Donald Glover, Beyoncé Knowles-Carter, James Earl Jones, Chiwetel Ejiofor, Seth Rogen, Billy Eichner,…

Deutsche Synchronsprecher: Leonard Hohm, Magdalena Turba, Matti Klemm, Daniel Zillmann, Torsten Michaelis, Marius Clarén, Friedhelm Ptok, Axel Malzacher,...

Produzenten: Karen Gilchrist, Jeffrey Silver, John Bartnicki, Thomas Schumacher,…

Regisseur: Jon Favreau

 

Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Kinostart: 17.07.2019

 

Inhalt:

In den unendlichen Weiten Afrikas wird ein künftiger König geboren: Simba, das lebhafte Löwenjunge, vergöttert seinen Vater, König Mufasa, und kann es kaum erwarten, selbst König zu werden. Doch sein Onkel Scar hegt eigene Pläne, den Thron zu besteigen, und zwingt Simba, das Königreich zu verlassen und ins Exil zu gehen. Mit Hilfe eines ausgelassenen Erdmännchens namens Timon und eines warmherzigen Freundes, des Warzenschweins Pumbaa, lernt Simba erwachsen zu werden, die Verantwortung anzunehmen und in das Land seines Vaters zurückzukehren, um seinen Platz auf dem Königsfelsen einzufordern...

 

Kritik:

Die Geschichte von „König der Löwen“ ist bei Klein, Groß, Jung und Alt bekannt. Ganz gleich ob als Zeichentrickfilm oder in der Musicalvariante. Jetzt hat Disney den Film neu aufgenommen. Als neuen, modernen Animationsfilm mit spektakulären Aufnahmen. Das fängt bei wunderschönen Landschaftsaufnahmen an und endet bei den traumhaften Aufnahmen der animierten Tiere, die sehr gelungen sind.

Ein Traum ist auch die Musik, die man mit der Neuverfilmung zum Glück beibehalten hat. Fans dürfen sich natürlich über all die Songs von Elton John und Tim Rice freuen, aber auch die Melodien von Hans Zimmer. Abgerundet wird der liebenswerte und traditionelle Soundtrack mit dem Song „Sprit“ von Beyoncé.

Schließlich ist „König der Löwen“ ja auch ein Musical. So ist es gut, dass man die Musik in dem Film beibehalten hat.

Die animierte Neuverfilmung ist sehr nah an der ursprünglichen Geschichte, ganz toll verfilmt und überrascht mit jeder Menge Spannung.

Die Szenen in denen Mufasa getötet wird und Simba auf der Flucht ist, rühren zu Tränen.

Wie deutlich zu erkennen ist, geht es in der Story um Geschwisterrivalitäten, Intrigen und Flucht.

Wer den Zeichentrickfilm kennt, für den gibt es, bis auf die spektakulären und bildgewaltigen Animationen nichts neues. Besonders aber die Natur- und Tieraufnahmen sind in dem animierten Abenteuer wunderschön und romantisch. Vor allem auch Simbas Freunde, das Erdmännchen Timon und das Warzenschwein Pumbaa sorgen, wie auch in dem Zeichentrickfilm für reichlich Humor.

Ganz nach dem Sprichwort „Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein“ endet der Film, wie man weiß, mit einem spektakulären Kampf zwischen Ska, Simba und bildgewaltigen Aufnahmen.

Die Hyänen wirken in dem neuen Animationsabenteuer weitaus harmloser und zudem ein wenig lustiger als in dem alten Zeichentrickfilm. Nicht mehr so furchteinflößend, denn in dem Zeichentrickfilm bekam man es schon ein wenig mit der Angst. In dem Animationsfilm sorgen sie für frischen Wind und Humor.

 

 

Im Rahmen eines Family & Friends Screening von DER KÖNIG DER LÖWEN am 15. Juli in der Astor Filmlounge im Münchner Arri Kino feierte das Publikum im exklusiven Kreis Jon Favreaus spektakulärer Neuverfilmung des beliebtesten Disneyklassikers noch vor dem offiziellen Kinostart. Unter den Gästen waren neben Max von der Gröben, Caroline Link, Natascha Ochsenknecht, Timothy Peach, Nicola Tiggeler und Cassandra Steen auch verschiedene Influencer, die sich von der bahnbrechenden neuen Technik begeistert ziegten, darunter Riccardo Simonetti, Michael Späth, Sara Isabel Mayer, Laura Noltemeyer, Julia Steyns und Diana zur Löwen.